Die Bundespolizei ermittelt nach Angaben vom Montag wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Unbekannte hatten das Rad in der Nacht zum Freitag auf die Gleise in Richtung Kirchenlaibach abgelegt. Als ein Nahverkehrszug darüberrollte, wurde der Tank des Zugs beschädigt und eine größere Menge Dieseltreibstoff trat aus. Verletzt wurde niemand. Nachdem der Lokführer das Fahrrad aus dem Gleisbett entfernt hatte, konnte der Zug weiterfahren. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. dpa