Wie die Polizei berichtet fiel der Unbekannte gegen 20.30 Uhr am Therapiezentrum Maximilianshöhe das erste Mal auf. Vor einem Fenster des Anwesens entblößte sich der Mann und manipulierte an sich. Anschließend flüchtete er. Nur 40 Minuten später, gegen 21.10 Uhr, war der Unbekannt am Rehazentrum in unmittelbarer Nachbarschaft. Hier sah er durch die Scheiben eines Schwimmbades und zeigte sich ebenfalls entblößt einer Bediensteten. Der Mann flüchtete, die sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos. Kurz vor 22 Uhr meldete dann eine Anwohnerin am Bodenseering eine verdächtige Beobachtung. Ein zufällig vorbeikommender Besucher stellte einen Unbekannten Mann vor der Balkontür der Anwohnerin fest. Der Mann versuchte offenbar, in die Wohnung zu sehen, was aber aufgrund der Jalousie misslang. Der Mann flüchtete wieder.

Aufgrund der Beschreibungen der Zeugen dürfte es sich um einen Täter handeln. Dieser ist circa 1,80 m groß, 30 bis 35 Jahre alt, schlank und soll auffallende Augenbrauen haben. Er trug zur Tatzeit dunkle Jeans, dunkle eventuell graue Jacke mit Kapuze oder Kapuzenpullover und einem Aufnäher am rechten Jackenärmel.

Die Polizei Bayreuth-Stadt bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0921/506-2130.