Wie die Polizei am Freitag berichtet, sind am Donnerstag drei Männer im Alter von 22 und 24 Jahren aus den Landkreisen Bayreuth und Tirschenreuth ins Visier der Spezialisten der Kriminalpolizei Bayreuth geraten. Als sich abzeichnete, dass die drei jungen Männer mit aus Tschechien eingeschmuggelten Drogen auf dem Rückweg waren, schlugen Fahnder in Mehlmeisel zu.

Die Schmuggler hatten laut Polizeimeldung die mitbrachten Betäubungsmittel in ihrem Auto versteckt, was für die Beamten, die auch einen Rauschgiftspürhund des Zolls hinzugezogen hatten, kein Problem darstellte. Sie stellten die Drogen sicher und nahmen das Trio an Ort und Stelle fest.

Im Rahmen der Ermittlungen entdeckten die Polizisten auch einen gestohlenen Rasenmähertraktor.

Gegen den Haupttäter, einen 22-jährigen Mann aus dem Landkreis Bayreuth, erging Haftbefehl wegen unerlaubter Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge und gewerbsmäßigem Handeltreiben mit Betäubungsmitteln.
Neben diesem aktuellen Fall vom Mittwoch liegen dem Beschuldigten den Polizeiangaben zufolge 19 vergleichbare Fälle zur Last. Er befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt in Untersuchungshaft. Seine beiden Mitfahrer wurden nach ihrer Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt.