Die Brandruine des vor zwei Jahren abgebrannten Thermalbades zieht die Menschen wohl magisch an. Erst vor kurzem haben Jugendliche auf dem Gelände gespielt. Keine ungefährliche Sache, da dort unzähliger Bauschutt und auch Brandreste lagern. Laut Gemeindeverwaltung Fichtelberg kam es in der Vergangenheit des Öfteren zum unbefugten Betreten des abgesperrten Geländes. Neben der strafrechtlichen Würdigung wurde auch auf die unabsehbaren Gefahren beim Betreten des Areals hingewiesen.

Am Montag kam es dann erneut zum Ortstermin mit dem neuen Bürgermeister Georg Ritter und den Beamten der Polizei Bayreuth Land. Vor dem Bauzaun haben Passanten Kupferteile gefunden, die auf einen Diebstahl aus dem Gelände hinwiesen. Nachdem zuerst keine relevanten Erkenntnisse gewonnen werden konnten, bestätigte die Polizei am Abend doch noch auf Nachfrage, dass wohl eine Infrarotkabine gestohlen wurde.