Wie die Stadt Bayreuth am Freitagnachmittag mitteilte, wird die NPD ihre Kundgebung auf dem Jean-Paul-Platz im historischen Stadtzentrum abhalten. Die Zuweisung des zunächst vorgesehenen Veranstaltungsortes am Bayreuther Volksfestplatz habe die Partei nicht akzeptiert. Auf diesem Gelände abseits des Zentrums hatte die NPD im Sommer vorigen Jahres auf ihrer "Deutschlandfahrt" Station gemacht, fand dort jedoch praktisch kein Publikum. Zeitgleich nahmen damals rund 300 Menschen an einer Gegenkundgebung teil, bei der Oberfrankens evangelische Regionalbischöfin Dorothea Greiner die christliche Botschaft als "Grund und Ziel" des Protestes gegen die menschenverachtende Rechtsradikalität betonte.

Der neue Veranstaltungsort vor der Bayreuther Stadthalle war in der jüngeren Stadtgeschichte bereits einmal Schauplatz eines Aufmarsches von Rechtsextremisten.