Auf der Fahrt in Richtung Nürnberg ist am Bindlacher Berg auf der A9 plötzlich Qualm aus dem Motorraum des VW-Busses gedrungen. Dies teilte die Polizei mit. Der Fahrer konnte gerade noch auf dem Standstreifen anhalten, bevor Flammen aus dem Motorraum schlugen. Trotz eigener Löschversuche und dem schnellen Einsatz der Feuerwehr brannte das Fahrzeug komplett aus. Als hierbei der Tank auslief und sich brennender Kraftstoff über die Autobahn ergoss, musste diese für über eine Stunde total gesperrt werden. Auch während der anschließenden Bergungs- und Reinigungsarbeiten blieb der Verkehr noch für zwei Stunden beeinträchtigt.


Der Fahrer des Begleitfahrzeugs blieb unverletzt. Der Schaden am Fahrzeug und an der Fahrbahndecke und den Verkehrseinrichtungen beläuft sich auf 40.000 Euro. Aufgrund seines fehlenden Begleiters musste der Schwertransport seine Fahrt an der Ausfahrt Bayreuth-Süd unterbrechen.