Der 60-Jährige wurde am Sonntag beim Joggen von einer Trambahn erfasst und erlitt dabei tödliche Verletzungen. Vermutlich hatte Bormann mit seiner Lebensgefährtin eine Fußgängerampel bei Rot überquert und nur auf eine von links kommende Tram geachtet und dabei die von rechts kommende Bahn übersehen.

Er wurde vom Zug überrollt. Seine Freundin musste hilflos zusehen, wie Bormann noch an der Unfallstelle an seinen schweren inneren und äußeren Verletzungen verstarb. Die Frau musste ärztlich betreut werden. Der Zugführer und zwei Fahrgäste erlitten jeweils einen Schock und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Bundesweit bekannt wurde Bormann, als er ab März 2011 in Zusammenhang mit der Plagiatsaffäre um die Doktorarbeit des damaligen Verteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg in den Medien auftrat.