Gegen 07:30 Uhr wollte ein 62 Jahre alter Mann mit seinem Bus in Bayreuth vom Luitpoldplatz nach links auf den Hohenzollernring abbiegen. Der Busfahrer, der an der Ampel Grünlicht hatte, übersah beim Abbiegevorgang den 49 Jahre alten Fußgänger, der von der Bahnhofstraße kommend den Hohenzollernring in Richtung Luitpoldplatz überqueren wollte. Der Busfahrer hätte den Fußgänger, der ebenfalls Grünlicht hatte, passieren lassen müssen.

Der Fußgänger wurde seitlich vom Bus erfasst. Hierdurch stürzte der Fußgänger auf die Straße. Ein Arzt, der zufällig vor Ort war, übernahm umgehend Erste-Hilfe-Maßnahmen. Der Beschädigte wurde schließlich durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Ersten Erkenntnissen zur Folge wurde der 49-jährige Mann lediglich leicht verletzt.
Am Bus entstand ein Sachschaden von etwa 200 Euro.

Gegen den Busfahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr eingeleitet. Auf Grund der Unfallaufnahme kam es in diesem Bereich für etwa 30 Minuten zu Verkehrsbehinderungen.