Laden...
Bayreuth
Anzeige

Bayreuth: Mit "Sturmgewehr" auf Parkdeck vom Rotmaincenter - Polizei beendet Videodreh

Am Samstagabend haben Polizisten einen Videodreh auf dem Parkdeck des Rotmaincenters in Bayreuth beendet. Jugendliche hantierten dort mit einem "Sturmgewehr".
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit einem Sturmgewehrnachbauten, sogenannte "Softairs" erfreuen sich bei den Jugendlichen stetig steigender Beliebtheit. Auch, weil sie mittlerweile kaum noch von echten Waffen zu unterschieden sind.  Symbolbild: Victoria Bonn-Meuser/dpa
Mit einem Sturmgewehrnachbau wollten Jugendliche ein Video auf dem Parkdeck des Bayreuther Rotmaincenters drehen. Symbolbild: Victoria Bonn-Meuser/dpa

Beim Rundgang vor dem Schließen des Rotmaincenters am Samstagabend (21. Juni 2020) hat ein Security-Mitarbeiter festgestellt, dass sich auf dem Parkdeck drei Heranwachsende befanden, die mit einer Anscheinswaffe, der Nachbildung eines Sturmgewehrs,  hantierten.

Als die Polizei am Ort des Geschehens eintraf, gaben die Jugendlichen an, niemandem Angst einjagen, sondern die Spielzeugwaffe für einen Videoclip verwenden zu wollen. Das berichtet die Polizei am Sonntag. Die Waffe wurde mit Einverständnis des Eigentümers sichergestellt. Die drei Bayreuther müssen mit einer Anzeige wegen eines Ordnungswidrigkeitenverstoßes nach dem Waffengesetz rechnen.