medi Bayreuth hat den vorzeitigen Einzug in das Top Four des deutschen Basketball-Pokals verpasst. Der Bundesligist unterlag am Mittwoch (11. November 2020) im Nachholspiel der Gruppe D bei Syntainics MBC Weißenfels mit 114:123 (48:66) und benötigt zum Abschluss am Donnerstag (19.00 Uhr) gegen Crailsheim einen Erfolg, um das Pokal-Halbfinale zu erreichen. Verliert Bayreuth erneut, wird der FC Bayern München (2:1-Siege) in die nächste Runde einziehen. Die Münchner hatten am ersten Spieltag gegen die Oberfranken überraschend mit 89:95 verloren. 

Basketball: medi Bayreuth verpasst vorzeitigen Einzug

Nach mehreren positiven Corona-Fällen bei Bayreuth und nachfolgender Quarantäne war die Partie Ende Oktober verschoben worden. Die fehlende Fitness zeigte sich bei den Gästen deutlich an. Bereits nach dem ersten Viertel war das Spiel beim Stand von 21:39 praktisch entschieden. Vor allem die Distanzschützen der Gastgeber trafen mit 23 erfolgreichen Dreipunktewürfen nach Belieben. Bester Schütze beim MBC war Michal Michalak mit 32 Punkten.