Da sie häufig am Morgen bei Dunkelheit die Zeitung austragen muss, hatte sie oft
Angst, verrät Hildegard Hutzler. Der Grund dafür ist, dass oft junge Leute auf ihrem Heimweg auf der Straße unterwegs sind, vor denen sie Bammel hat.
Ein besonderes Erlebnis gab es Anfang der achtziger Jahre, als im Ort und ringsum nachts bis zum Morgengrauen die Amerikaner und die Bundeswehr Manöver hielten. Die Soldaten versteckten sich hinter den Häusern und sorgten so für Unruhe bei Hildegard.
Im Winter bei Schnee oder Glatteis lauern natürlich besondere Gefahren durch die Glätte. Am schönsten, so Hutzler, ist es im Sommer, wenn die Vögel ihre Lieder singen.
Vom Regionalleiter des Z+S- Zustellservice, Christian Martin aus Bamberg, wurde sie mit einer Urkunde, Geschenkkorb und einem Geldbetrag geehrt. Er überbrachte auch die Grüße von Geschäftsführer Tobias Konrad. wo