Als die beiden Männer die Polizeistreife sahen, die sich am Samstagmorgen gegen 1:30 Uhr in der Maximilianstraße aufhielt, begannen die jungen Männer die Beamten mit verschiedenen Schimpfwörtern zu betiteln.
Die Männer wurden daraufhin von den Polizisten aufgehalten und aufgefordert, ihre Ausweise vorzuzeigen. Der 19-Jährige verweigerte dies zunächst.

Der 25-Jährige zeigte zwar seinen Personalausweis vor, mischte sich jedoch immer wieder in das Gespräch zwischen den Polizisten und dem 19-Jährigen ein. Einer der Beamten nahm daher den 25-Jährigen zur Seite. Daraufhin wurde der junge Mann aggressiv, erhob seine Faust und versuchte den Polizisten neben sich zu schlagen.

Der Schlagversuch konnte von dem Beamten abgewehrt werden. Der 25-Jährige wurde überwältigt und mit Handschellen gefesselt. Im Anschluss wurde er in Gewahrsam genommen und zur Polizeiinspektion gebracht.

Ein möglicher Grund für das Verhalten der beiden Männer lag vermutlich darin, dass diese deutlich alkoholisiert waren. Der 25-Jährige hatte bei einem Atemalkoholtest knapp zwei Promille der 19-Jährige erreichte einen Wert von 1,4 Promille.

Beide müssen nun mit einer Anzeige wegen Beleidigung rechnen. Gegen den 25-Jährigen wurde zudem ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.