Wie der fränkische Wetterexperte Stefan Ochs auf seiner Wetterseite Wetterochs vorhersagt, wird das Wochenende noch einmal schön.

Am Freitag lösen sich die Wolken von Mittelfranken nach Oberfranken auf. Ab Mittag wird die Sonne wahrscheinlich überall scheinen. Allerdings bleibt im Bamberger Raum ein Restrisiko, dass sich letzte Wolkenfelder bis in den Nachmittags hinein halten könnten. Der sehr schwache Wind weht aus Süd und es werden respektable 15 bis 16 Grad erreicht.

In der gering bewölkten oder sogar völlig klaren Nacht zum Samstag wird sich kaum Nebel und gar Hochnebel bilden - so die erstaunliche Prognose der hochauflösenden Wettermodelle. Die Temperaturen sinken bis auf 4 Grad.

Prächtiges Feiertagswetter! Am Samstag scheint die Sonne. Ein paar vereinzelte Wölkchen stören kaum.
Maximal 16 Grad. Es weht ein schwacher Süd- bis Südostwind.

In der Nacht zum Sonntag bilden sich dichte Nebelfelder. Ihre Auflösung am Sonntag ist unsicher, das Verhältnis Sonnenschein zu Nebel wird mit 60:40 angegeben. Je nach Sonnenscheindauer werden maximal 9 bis 15 Grad erreicht. Es weht ein ganz schwacher Südwind.