Das Amtsgericht Bamberg hat in der Nacht auf Montag (03. Mai 2021) gegen einen 62-jähriger Tierarzt aus Schwaben Haftbefehl erlassen. Nach mehrmonatigen und intensiven Ermittlungen gelang es Fahndern des Bayerischen Landeskriminalamtes und Staatsanwälten des Zentrums zur Bekämpfung von Kinderpornografie und sexuellem Missbrauch im Internet, den 62-Jährigen wegen des Besitzes und der Verbreitung von Kinderpornografie festzunehmen. 

Laut einer Pressemitteilung des LKAs besteht der dringende Verdacht, dass der Tierarzt über längere Zeit hinweg auf mehreren Pädophilen-Plattformen im Darknet zahlreiche kinderpornografische Bilder und Videos verbreitet hat. Ein verdeckter Ermittler hielt über mehrere Monate Kontakt zu dem Mann übers Netz, um sein Vertrauen zu gewinnen und ihn schließlich identifizieren zu können. 

Wegen Besitz und Verbreitung von Kinderpornografie: 62-jähriger Tierarzt festgenommen

Der 62-Jährige befand sich in der Zeit von Sonntag (02. Mai 2021) und Montag (03. Mai 2021) als Patient in einer unterfränkischen Klinik, als der Haftbefehl gegen ihn erlassen wurde. Beamte durchsuchten das Krankenzimmer und seine Wohnung. Eine Vielzahl von Datenträgern mit mehreren Terabytes wurden beschlagnahmt. Bereits bei einer Grobsichtung, so das LKA, konnten etliche kinderpornografische Inhalte festgestellt werden. 

Die Datenträger werden nun ausgewertet. Der 62-jährige Tierarzt befindet sich bereits in einer Justizvollzugsanstalt. Bereits 2019 wurde der Mann zu einer Bewährungsstrafe wegen ähnlicher Taten verurteilt. Nun wird erneut gegen ihn ermittelt.