Alle vier Einbrüche ereigneten sich im Verlauf der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai. Die Polizei Bamberg-Land vermutet daher, dass dahinter derselbe Täter steckt. In der Laufer Straße wurden das Büro und das Café des Freibads, sowie die Vereinsheime des Tennisclubs und des Kleintierzuchtvereins angegangen. In der der Hauptstraße war der Unbekannte in das Sportlerheim eingebrochen.

In allen Fällen verschaffte sich der Täter gewaltsam Zutritt, indem er mit vorgefundenen Steinen Scheiben der Zugangstüren oder Fenster einwarf. Der von ihm angerichtete Sachschaden von etwa 5800 Euro steht laut Polizei in keiner Relation zum äußerst geringen Beuteschaden von wenigen Euro.

Wer in dieser Nacht verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat oder wem in diesem Bereich verdächtige Personen und Fahrzeuge aufgefallen sind, wird gebeten, sich an die Polizeiinspektion Bamberg-Land (Telefonnummer 0951/9129-310) zu wenden. ak