Am Mittwochabend (28. April 2021) ist ein 52-jähriger Autofahrer auf der B505 im Kreis Bamberg, kurz nach der Überleitung von der A73, trotz Gegenverkehr ausgeschert, um einen Kleintransporter zu überholen.

Eine entgegenkommende 22-jährige Autofahrerin konnte nicht mehr ausreichend abbremsen. Der 52-Jährige versuchte noch zurückzulenken, fuhr jedoch auf das Auto der 22-Jährigen seitlich versetzt auf. 

Unfall im Kreis Bamberg: 52-Jähriger will überholen - trotz Gegenverkehr

Laut Informationen der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg wurde die 22-Jährige gegen die Leitplanke geschleudert. Das Auto des 52-Jährigen drehte sich um die eigene Achse und prallte schließlich in die Außenschutzplanke. 

Er, die 22-Jährige und ihre Beifahrerin wurden leicht verletzt ins Klinikum Bamberg gebracht. Die B505 war zeitweise voll gesperrt.