Unfall auf A3 - Kleinlaster rammt Lkw und bleibt quer auf Autobahn stehen: Am Dienstagmorgen brauchten die Autofahrer auf er A3 Höhe Schlüsselfeld eine gehörige Portion Geduld. Ein Transporter war gegen 7.15 Uhr auf einen Lkw aufgefahren und blieb völlig beschädigt quer auf der Autobahn stehen. Das bestätigt die Autobahnpolizei Würzburg gegenüber inFranken.de. Die Beamten waren vor Ort, um den Unfall zu sicheren.

Der Kleinlaster war in Fahrtrichtung Nürnberg auf der A3 unterwegs und ist aus noch ungeklärter Ursache auf den Lkw aufgefahren. Der Motorraum und das Fahrerhaus des Transporters wurde dabei komplett beschädigt. Die beiden Insassen im Kleinlaster wurden laut Polizei zum Glück nur leicht beschädigt. Der Fahrer des Lkw bleib unverletzt.

A3 Höhe Schlüsselfeld: Stau nach Lkw-Unfall

Das Trümmerfeld, das durch den Unfall entstanden war, sorgte dafür für größere Probleme: Der Verkehr musste über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Auch um kurz vor halb 11 Uhr war das noch der Fall. Laut Aussage der Polizei kann die A3 aber noch am Vormittag wieder komplett freigegeben werden.

Warum der Unfall passierte und wie hoch der Sachschaden ausgefallen ist, das muss noch ermittelt werden. Die Polizei will in einer Pressemeldung nach Abschluss der Bergungsarbeiten über den Unfall berichten.