Im oberfränkischen Hallstadt (Landkreis Bamberg) ist es am späten Sonntagnachmittag (16. August 2020) zu einem folgenschweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 48-jähriger Motorradfahrer und seine achtjährige Tochter erlitten dabei schwere Verletzungen. Wie die Polizei gegenüber inFranken.de mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 17.15 Uhr im Stadtteil Dörfleins.

Laut Bericht der Polizei Bamberg-Land wollte ein 57 Jahre alter Autofahrer auf der Dörfleinser Straße an einem geparkten Fahrzeug vorbeifahren. Dabei kamen ihm auf seiner Fahrspur ein 49-Jähriger und dessen achtjährige Tochter auf einem Motorrad entgegen.

Auto und Motorrad kollidieren - Vater und Tochter schwer verletzt

Die beiden Biker fuhren hierbei offenkundig zu weit links, so dass es letztlich zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Durch den Aufprall wurde das Mädchen vom Motorrad geschleudert und prallte gegen ein geparktes Auto.

Der 49-Jährige stieß währenddessen gegen einen weiteren Wagen. Beide erlitten schwere Verletzungen und mussten ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. Der Autofahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden an den beiden beteiligten Fahrzeugen wird auf etwa 13.500 Euro geschätzt.

Auch im Landkreis Bayreuth hat sich am Sonntag ein Motorradunfall ereignet. Ein junger Biker wurde verletzt.