Autobahn bei Bamberg muss gesperrt werden, Auto liegt nach Unfall auf Seite - "große Seitenöffnung" durch Feuerwehren: Auf der Autobahn A70 bei Hallstadt hat sich am frühen Sonntagmorgen ein schwerer Unfall ereignet. In dessen Folge musste die Autobahn in Richtung Schweinfurt komplett gesperrt werden, wie Stefan Groh von der Feuerwehr Hallstadt erklärt. Im Interview mit News5 schildert er die komplizierte Bergung der zwei eingeklemmten Personen.

Die waren vor dem Unfall auf der A70 in Richtung Schweinfurt unterwegs. Zwischen den Abfahrten Hallstadt und Bamberg Hafen passierte dann der Unfall. Der genaue Hergang ist aktuell noch unklar. Mindestens ein weiteres Fahrzeug, ein Taxi, war an dem Vorfall beteiligt gewesen sein.

A70 bei Bamberg gesperrt: Feuerwehr muss Autodach aufschneiden, um Eingeklemmte zu retten

Beim Eintreffen der Feuerwehren lag ein Auto auf der Fahrzeugseite im Graben. Ein zweites stand auf der linken Fahrspur. Laut Stefan Groh, Einsatzleiter bei der Feuerwehr Hallstadt, waren zwei Insassen im Auto eingeklemmt, das auf der Seite lag. Zur Rettung war eine "große Seitenöffnung" nötig.

"Das heißt, das Dach wurde zur Seite abgeklappt", sagt Groh gegenüber News5. Dabei habe man erkannt, dass die beiden Personen "glücklicherweise" nicht im Beinbereich eingeklemmt waren. In Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst und anderen Feuerwehren konnte die Feuerwehr Hallstadt die Verletzten bergen. Insgesamt 35 Kameraden waren vor Ort.

Die A70 musste während der Bergungsmaßnahmen komplett gesperrt werden. In Richtung Schweinfurt war die Autobahn zwischen den Ausfahrten Hallstadt und Bamberg Hafen nicht befahrbar. Die Polizei will im Laufe des Tages weitere Details in einer Pressemitteilung bekanntgeben.

Dies ist eine Erstmeldung. Mehr Details liest du an dieser Stelle, sobald weitere Informationen vorliegen.