Der Sperrmüll, der auf dem Parplatz zwischen Bamberg und Pödeldorf entsorgt wurde, stammte laut Polizeibericht offensichtlich aus einer Wohnungsauflösung. So fanden die Beamten der Wasserschutzpolizei vier gebrauchte Teppichbodenstücke, Fußbodenleisten, Tapetenreste, Wohnungsinventar wie Bilderrahmen, Toilettenartikel und Haushaltsgegenstände. Viele Gegenstände waren in 20 kg-Tüten für Hundefutter verpackt.

Die Wasserschutzpolizei Bamberg bittet um Hinweise auf den unbekannten "Entsorger" unter der Telfonnummer 0951/9129-590.