Laden...
Bamberg
Canalissimo

Traumstimmung am Alten Kanal in Bamberg

Vor allem in den lauen Abendstunden lockte das Kulturfest Tausende an den Alten Kanal. Höhepunkte waren eine Lichtinstallation und die venezianische Nacht. Tagsüber machten sich die Besucher bei brütender Hitze rar.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zahllose Schaulustige säumten die Ufer, als zu italienischen Operngesängen beleuchtete Gondeln durchs Wasser glitten.  Fotos: RiegerPress
Zahllose Schaulustige säumten die Ufer, als zu italienischen Operngesängen beleuchtete Gondeln durchs Wasser glitten. Fotos: RiegerPress
+4 Bilder
Fast unüberwindbar mit Canalissimo, dem Kulturfest am Alten Kanal, verbunden ist regnerisches Wetter. Es gab keine der bisher acht Veranstaltungen, die nicht mehr oder weniger verregnet war.
Auch beim diesjährigen Auftakt schien sich der "Fluch" wieder durchzusetzen. Denn nach einer längeren Schönwetterperiode gewitterte es am Donnerstag heftig und es regnete wieder einmal ins Kulturfest. Doch danach hatte der "Wettergott" ein Einsehen mit den Veranstaltern und Besuchern und bescherten ihnen die restlichen drei Tage viel Sonnenschein.

"Es war sicherlich vom Wetter her das schönste Fest. Aber besonders am Wochenende war es einfach zu heiß", bilanzierte Mitveranstalter Werner Richter. Denn Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke hielten tagsüber viele Besucher vom Fest am Alten Kanal fern. Erst zum späten Abend hin füllte sich der Alte Kanal zwischen Nonnenbrücke und Untere Brücke mit tausenden von Menschen.