Bamberg
Beleidigung

Streifenwagen in Bamberg ausgebremst - junger Mann in Gewahrsam

Ein Mann hat in Bamberg eine Polizeistreife ausgebremst und mit eindeutigen Gesten auf sich aufmerksam gemacht.
Ein Mann hat in Bamberg eine Polizeistreife ausgebremst und mit eindeutigen Gesten auf sich aufmerksam gemacht. Symbolfoto: RiegerPress
Ein Mann hat in Bamberg eine Polizeistreife ausgebremst und mit eindeutigen Gesten auf sich aufmerksam gemacht. Symbolfoto: RiegerPress
Ein Streifenwagen der Bamberger Polizei musste am frühen Sonntagmorgen gegen 2 Uhr auf dem Weg zu einem Einsatz scharf abbremsen, um einen jungen Mann nicht zu überfahren. Der 26-Jährige hatte die Straße überquert und sich vor das mit Blaulicht und Martinshorn fahrende Einsatzfahrzeug gestellt. Dabei machte der Mann auch noch eindeutige "Kopulationsbewegungen", wie es die Polizei in ihrem Einsatzbericht formuliert.

Eine Vollbremsung der Beamten verhinderte einen Unfall, aufgrund ihres dringenden Einsatzes andernorts konnten sie sich jedoch nicht um den auffälligen jungen Mann kümmern. Da sich der Mann kurz darauf auch noch vor ein anderes Auto stellte und genauso handelte, wandte sie der Fahrer dieses Wagens an die Polizei. Er gab den Tipp, dass sich der Mann am Bahnhof aufhalte.

Hier konnte der aufdringliche Mann schließlich festgenommen und in Gewahrsam genommen werden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Es folgt eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr und Beleidigung.