Schwerer Unfall  im Landkreis Bamberg: Eine 35-jährige Radfahrerin wurde am Freitag, dem 13.05.2022, auf der Staatsstraße zwischen Stegaurach und Mühlendorf von einem Bus erfasst und erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen, wie die Polizei Bamberg-Land mitteilt.

Aufgrund ihrer schweren Verletzungen wurde sie ins Klinikum Bamberg gebracht. 

Radfahrerin mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus

Etwa 200 Meter nach dem Ortsausgang Mühlendorf kollidierte ein Schulbus mit der Radfahrerin. Die 35-Jährige wurde von ihrem Rad geschleudert und kam schließlich auf der Fahrbahn zum Liegen. Sie wurde wenig später mit schweren, lebensgefährlichen Kopfverletzung in das Klinikum Bamberg eingeliefert.

Wie sich vor Ort bereits feststellen ließ, trug die Radfahrerin zum Unfallzeitpunkt keinen Helm. Der Fahrer des Schulbusses wurde nicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt circa 3000 Euro.

Wie es zum Zusammenstoß zwischen den beiden Unfallbeteiligten kam, ist derzeit noch Bestandteil der Ermittlungen. Zum Zwecke der Unfallaufnahme musste die Staatsstraße für insgesamt 5 Stunden für den Fahrzeugverkehr komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde über die Ortschaft Hartlanden umgeleitet.

Straße ist wieder für den Verkehr frei

Die Staatsstraße ist mittlerweile wieder für den Verkehr freigegeben. Die Staatsanwaltschaft Bamberg ordnete zur Klärung des Unfallhergangs unter anderem die Hinzuziehung eines externen Gutachters an, welcher die polizeiliche Unfallaufnahme vor Ort unterstützte.

Die Polizei Bamberg bittet nun um Zeugenhinweise. Wer konnte den Verkehrsunfall am Freitag, dem 13.05.2022, um circa 11.50 Uhr beobachten? Hinweise nimmt die Polizei Bamberg-Land unter 0951/9129-310 entgegen. 

Vorschaubild: © News5/Merzbach