Zufriedene Gesichter gab es beim Auftakt des diesjährigen Stadtradeln-Wettbewerbs in Stadt und Landkreis Bamberg bei Oberbürgermeister Andreas Starke und Landrat Johan Kalb.

"Rund 3.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in knapp 300 Teams und Unterteams haben sich bereits angemeldet und werden ab sofort bis zum 10. Juli 2022 möglichst viele Wege mit dem Rad zurücklegen und dabei fleißig Kilometer sammeln", erklärte Oberbürgermeister Starke im Rahmen der Auftaktveranstaltung auf dem Bamberger Maxplatz.

Bamberger Stadtradeln: 1,5 Millionen Kilometer das Ziel

Landrat Johann Kalb erläuterte das ehrgeizige Ziel der Organisatoren: "Wir wollen es gemeinsam mit allen Beteiligten in Stadt und Landkreis schaffen, die Marke von 1,5 Millionen geradelter Kilometer der Teilnehmenden im Aktionszeitraum zu knacken. So wird Klimaschutz zu einer handfesten Sache, bei der jeder mitmachen kann."

Mit dem Wettbewerb Stadtradeln, einer internationalen Kampagne des Klima-Bündnis, werben die teilnehmenden Kommunen aus vielen Ländern für den dringend notwendigen, weltweiten Klimaschutz durch mehr Radverkehr. Stadtradeln gibt den Impuls, nicht nur im 21-tägigen Aktionszeitraum bewusst aufs Fahrrad zu steigen und gemeinsam mit Familie, Freunden und Gleichgesinnten etwa den täglichen Weg zur Arbeit, Kindergarten oder Schule zu bewältigen. Wie das Landratsamt Bamberg erklärt, lade die attraktive fränkische Landschaft das ganze Jahr über und besonders in den Sommermonaten zu einer Radtour in den nächsten Biergarten oder zu einer ausgedehnten Sportrunde durch die Mittelgebirgslandschaft ein.

Während des Stadtradeln wird dieses Erlebnis gezielt durch die Aktion „Mit dem Rad durch die Genusslandschaft“ beworben. Bei 30 teilnehmenden Genussla-Anbietern und Gaststätten können sich Teilnehmende des Stadtradeln bei ihrem Kauf oder Besuch einen Stempelpass abstempeln lassen. „Es macht nicht nur Kindern Spaß, zu den Betrieben zu radeln, sich vom Angebot regionaler Produkte überzeugen zu lassen und zehn Stempel zu sammeln.“, ist sich Silke Michel, Fachbereichsleiterin im Landratsamt und Organisatorin des regionalen Gütesiegels „Genussla“, sicher. Und ergänzt: „Jeder eingereichte, im Aktionszeitraum vollständige ausgefüllte Stempelpass geht in die Verlosung von attraktiven Preisen aus dem Genussla-Angebot mit ein!“

Hier gibt es den Stempelpass

Der Stempelpass kann auf den Stadtradeln-Seiten von Stadt und Landkreis heruntergeladen werden und ist bei den teilnehmenden Betrieben erhältlich. Die Standorte und Öffnungszeiten der teilnehmenden Genussla-Betriebe finden sich unter www.genussla.de.

Die Anmeldung zum Stadtradeln ist jederzeit bis zum letzten der 21-Aktionstage am 10. Juli 2022 möglich und kann überwww.stadtradeln.de/landkreis-bamberg (Teilnehmende aus dem Landkreis) und über www.stadtradeln.de/bamberg (Teilnehmende aus der Stadt) erfolgen. Der Einsendeschluss für innerhalb des Aktionszeitraums vollständig gestempelte Pässe angemeldeter Stadtradeln-Teilnehmern ist der 17. Juli 2022. Die Einsendung kann in Papierform postalisch an das Landratsamt, Fachbereich Mobilität, oder digital (Foto/Scan) an stadtradeln@lra-ba.bayern.de erfolgen.

Anmeldung und weitere Informationen: