„Heute ist ein guter Tag, um glücklich zu sein!“ Wie wahr! Besonders für drei Grundschulen und ein Förderzentrum aus Stadt und Landkreis Bamberg, die mit diesen Liedworten vor wenigen Tagen im Sängerheim Gaustadt begrüßt wurden.

Vor mehreren Jahren haben die Luitpold-Grundschule Bamberg, die Grundschule Stadelhofen und die Martin-Wiesend-Schule Bamberg gemeinsam mit dem Kultur.Service Bamberg für Schulen und Kitas von Stadt und Landkreis Bamberg eigene Konzepte entwickelt, um künstlerisch-kreativen Projekten und Methoden noch mehr Raum im Schulalltag zu geben.

Wie die Stadt Bamberg berichtet, wurden 2017 die drei Bildungseinrichtungen zur „Schule mit Kultur.Profil“ ausgezeichnet. Seitdem nehmen alle Jahrgangsstufen am Kultur.Klassen-Programm des Bamberger Services teil. Kooperationen mit externen Kulturpartner*innen wurden verstetigt und die kulturelle Bildungsarbeit auf die gesamte Schule ausgeweitet.

Für ihr anhaltendes Engagement rezertifizierte der Bamberger Kultur-Service die drei Schulen nun für weitere vier Jahre. Bei der Feier wurde erstmals auch die Grundschule Königsfeld zur „Schule mit Kultur.Profil“ ausgezeichnet, sodass nun vier Bildungseinrichtungen diesen Weg gehen.

Dass Kulturelle Bildung ein echter Mehrwert für die gesamte Schulfamilie ist, bestätigte auch Kulturreferentin Ulrike Siebenhaar in ihren Laudationes – besonders die beiden Landkreisschulen hätten ohne das Engagement der Lehrkräfte weite Wege zu kulturellen Einrichtungen. Die Schulen mit Kultur.Profil sind besondere Lern- und Erfahrungsorte, in denen sich die Kinder und Jugendlichen auf vielfältige Art und Weise kreativ ausdrücken, Kompetenzen ausbauen und spannende Dinge erleben können.

Kleine Filmporträts der Schulen zeigten Einblicke in die Projektarbeit und die Schwerpunktsetzung, denn jede Bildungseinrichtung hat einen speziellen kulturellen Fokus erarbeitet. So setzt die Luitpold-Grundschule auf den Schwerpunkt Musik mit vielfältigen Zugängen, die Grundschule Stadelhofen auf jahrgangsübergreifendes Arbeiten und eine jährliche Kulturwoche, die Grundschule Königsfeld auf die kreative Aktivierung der Schüler:innen und die Martin-Wiesend-Schule auf eine ganzheitliche Förderung und Beteiligung aller Kinder und Jugendlichen. In allen vier Schulen hat die Kulturelle Bildung einen nicht mehr wegzudenkenden Platz im Schulleben, der auch in stressigen Zeiten Bestand halten soll.

„Schule mit Kultur.Profil – was für ein Glück!“, so Theater- und Musikkünstlerin Olga Seehafer, die die Feier zusammen mit Musiker Franz Tröger gestaltete, getragen vom Symbol des Glückskekses, der in allerlei Form für Freude sorgte. Welch‘ schöne Vorstellung, wenn das Glück in Form von Kultureller Bildung für immer an (den) Schulen bliebe.