In der Landesliga angekommen, haben die Fußballerinnen der SpVgg Stegaurach gleich am ersten Spieltag einen überraschenden, aber verdienten 2:1-Sieg gegen den mittelfränkischen SV Leerstetten eingefahren. Überraschend deswegen, da immerhin vier Stammspielerinnen wegen Verletzungen noch fehlen.
Der Aufsteiger ging druckvoll in dieses Spiel und zwang Leerstetten zu Fehlern. Die Gegnerinnen zeigten sich über das forsche Auftreten des Gastgebers überrascht und kamen nicht in ihr Spiel. Ganz anders die Stegauracher Damen, bei denen keine Spur von Nervosität zu sehen war. Technisch sehr versiert, ließen sie den Ball in den eigenen Reihen sehr gut laufen. In der 12. Min. trugen die Bemühungen die ersten Früchte. Laura Böhm spielte geschickt Marina Büttel frei, diese legte auf Katrin Schäder quer, welche in Torjägermanier aus 16 Metern zur 1:0-Führung einschoss. Stegaurach setzte nach. Helene Bogensperger, Topvorlagengeberin der vergangenen Saison, setzte zu einer Flanke an, welche immer länger wurde und als Bogenlampe sich hinter der Torfrau zum 2:0 in Netz senkte (41.). Leerstetten war angezählt, denn bis zum Pausenpfiff hatte Marina Büttel zwei hochkarätige Chancen, die sie leichtfertig liegen ließ.
Anscheinend hatte die Kabinenansprache bei den Gästen ihre Wirkung gezeigt, denn der SV Leerstetten war die spielbestimmende Mannschaft in der zweiten Hälfte. Doch nun konnte sich die gut aufgelegte Stegauracher Torfrau Mona Dippold ein ums andere Mal auszeichnen. In der 60. Min. war sie aber machtlos, als die eingewechselte Katrin Hauffenmeyer den Anschlusstreffer erzielte. Jetzt drohte das Spiel zu kippen, doch Lena Schneiderwind und Mona Zimmermann in der Innenverteidigung waren Herr der Situation und klärten immer wieder in Höchstnot. Leerstetten lief die Zeit davon. So blieb es letztendlich bei einem verdienten Sieg für die Stegauracher Damen, der aufgrund der geschlossen Mannschaftsleitung auch in Ordnung geht. red
SpVgg Stegaurach: Dippold - Zimmermann, Porzelt, Schneiderwind, Bogensperger, Schäder, Reinhardt, Güßregen (46. Schmaus), Böhm, Büttel, Schauer