Nach dem 2:2 in Ammerthal erreichten die Bayernliga-Fußballer des SV Memmelsdorf auch in ihrer zweiten Partie des Osterwochenendes ein Unentschieden. In der Schmittenau trennten sich der SVM und der SV Erlenbach gestern 0:0.

Unbedingt einen Sieg einfahren wollte die junge Truppe des SVM. Jedoch traf sie auf einen selbstbewussten Gegner. Zu Beginn spielte Memmelsdorf engagiert nach vorne. Doch Erlenbach stand gut und hielt dagegen. Zu einfallslos waren die Angriffe des SVM. In der 19. Min. ging ein Freistoß der Gäste durch Paul Heinrich knapp am Tor vorbei. In der 28. Min. zog Daniel Krüger aus 25 Metern ab, aber der Schuss verfehlte sein Ziel. Einen Freistoß, getreten von Stefan Menz, verlängerte Johannes Bechmann mit dem Kopf aufs lange Eck, aber Torwart Christos Patsiouras konnte parieren. Gefährlich wurde es auf beiden Seiten nur bei Standardsituationen. Aus dem Spiel heraus konnte sich keine Mannschaft nennenswerte Torchancen erarbeiten. Es kam kein Spielfluss auf.

Kurz nach der Halbzeit strich ein Kopfball von Stefan Leginszki haarscharf am Pfosten vorbei. In der 53. Min beging ein Erlenbacher Abwehrspieler im Strafraum ein Handspiel. Der Pfiff der Schiedsrichterin blieb jedoch aus.

In der 62. Min schlug Krüger einen weiten Ball auf Stefan Menz in den Strafraum, doch dieser wartete zu lang, anstatt gleich zu schießen. Durch die Einwechslungen kam etwas mehr Schwung in das Offensivspiel der Memmelsdorfer, aber zwingende Torchancen konnten nicht erarbeitet werden, zu umständlich agierte man nach vorne. Erlenbach stand gut in der Abwehr und hatte keine Mühe, sich die Bälle zurück zu erobern. In der 89. Minute setzte sich Stefan Herl im Strafraum durch und wurde klar zu Fall gebracht. Der Pfiff blieb aber erneut aus. Der SV Memmelsdorf konnte nicht an die zuletzt gezeigten Leistungen wie gegen Bayreuth anknüpfen und muss sich mit dem Unentschieden letztendlich zufrieden geben.

SV Memmelsdorf - SV Erlenbach 0:0
SV Memmelsdorf: Haupt - Hartmann, Müller, Bechmann, Schütz (76. Biskup), Herl, Ruß, Scharf, Menz (70. Beiersdorfer), Wolfschmidt (60. Koch), Krüger / SV Erlenbach: Patsiouras - Schröer, Fachaux, Krug, Galm, Heinrich, Eren, Trippel (70. Rieth), Strugarov (82. Kallweit), Balles (44. Leginszki), Frauenfelder / SR: Doris Kausch (Essenbach) / Zuschauer: 150 / Gelbe Karten: Schütz - Fachaux,Trippel