Nach zwei Auswärtsniederlagen musste der SV Pettstadt in der Fußball-Landesliga Nordost eine Heimniederlage hinnehmen. Die Mannschaft von Trainer Manfred Schmitt unterlag dem bisherigen Tabellenletzten 1. FC Trogen überraschend mit 0:3 (0:1).

Vor einer Minuskulisse von nur 60 Zuschauern starteten beide Mannschaften recht schwungvoll in die Partie. Die erste Tormöglichkeit verzeichneten die Gäste aus Trogen, als Julian Rietsch nach einer Flanke von Dennis Nendza aus kurzer Distanz am Pfosten scheiterte. Im Gegenzug hatte auch der Pettstadter Torjäger Mario Meth die Führung auf dem Fuß, nachdem er von seinem Mitspieler Sascha Postler freigespielt wurde. Doch seinen Torschuss aus kurzer Entfernung parierte der Gästetorhüter Rupprecht.

Wenig später folgte die kalte Dusche für den SV Pettstadt.
Nach einer Ecke kam Thomas Malik an den Ball und beförderte den Ball mit einem schönen Drehschuss ins Pettstadter Gehäuse. Und nur ein paar Minuten danach hätte der Trogener Stürmer Dennis Nendza bereits für eine Vorentscheidung sorgen können, als er von Julian Rietsch schön freigespielt wurde, aber die präzise Hereingabe aus kurzer Entfernung an den Pfosten setzte.
Fortan bemühte sich die Heimelf, den Ausgleich zu erzielen, schaffte es aber trotz spielerischer Überlegenheit nicht, sich zwingende Torchancen zu erspielen. Der SV Pettstadt drängte auch nach dem Seitenwechsel weiter auf den Ausgleich, die Angriffsbemühungen wurden aber abrupt unterbrochen, als Nendza Dennis sich den Ball eroberte und mit einem satten Weitschuss das 2:0 für die Gäste erzielte.

SVP-Trainer Manni Schmitt reagierte daraufhin mit einem Dreifachwechsel. Die massive Abwehrformation der Gäste hielt aber dem Druck der Pettstadter weiterhin stand. Die Schlussoffensive läutete dann Simon Friedrich mit einem sehenswerten Volleyschuss ein, den aber Jonas Fröhlich mit einem spektakulären Flugkopfball für seinen geschlagenen Torhüter von der Linie köpfte. Auch in der 82. Minute hatte die Heimelf kein Glück, als ein Kopfball von Manuel Schwarm gegen den Pfosten des Trogener Tors klatschte. Der agile Julian Rietsch erzielte dann gegen die aufgerückten Pettstadter in der Schlussminute das 3:0.

SV Pettstadt: Ochs - Ultsch, S. Friedrich, D. Friedrich, Schwandner, Audenrieth (57. Baier), Rausch (57. Schwinn), Schwarm (57. Pfeuffer), Rupp, Postler, Meth / 1. FC Trogen: Rupprecht - Mallik, Gahn, Drechsel, Rietsch, Fröhlich, Guthke, Narr, Buschner (70. Söllner), Schildt, Nendza (80. Weiß) / SR: Dittmeier (Rottendorf) / Zuschauer: 60 / Tore: 0:1 Malik (13.), 0:2 Nendza (50.), 0:3 Rietsch (90.) / Gelbe Karten: - / Guthke, Buschner / Gelb-Rote Karten: Postler (90.+1), D. Friedrich (90.+3)