Die Gäste hatten in der ersten Hälfte nur zwei Chance und diese in Tore umgesetzt.

Memmelsdorf suchte in der ersten Viertelstunde die Offensive. In der 15. Minute gelang ein gelungener Angriff über drei Stationen, aber der Schuss von Beiersdorfer konnte gerade noch zur Ecke abgewehrt werden.

Als Memmelsdorf versuchte, das Spiel zu machen, wurde die Elf in der 21. Minute kalt erwischt. Ein schneller Angriff durch die Mitte, ein genauer Pass zu Elbl und sein Schuss ins lange Eck brachte die Führung. Der Führungstreffer kam dem Spiel der Gäste zu Gute. Sie konnten nun ihre Spiel aufziehen, mit verstärkter Abwehr die Memmelsdorfer in Schach halten.

In der 38. Minute fiel dann das 0:2 nach einem Foulspiel im Strafraum. Gabler verwandelte den Elfmeter sicher. Drei Minute später die große Möglichkeit für den SVM heranzukommen und das Blatt noch zu wenden: Elfmeter für die Gastgeber.