Mit einem 8:0-Heimsieg gegen den SKK 98 Poing haben sich die Keglerinnen des SKC Victoria Bamberg im Viertelfinale des DKBC-Pokals durchgesetzt und somit das Final Four in Straubing erreicht. Im Vergleich zum Bundesligaspiel von vor wenigen Wochen hat sich Poing im Gesamtergebnis erheblich gesteigert, blieb aber mit 3560:3391 Kegeln trotzdem chancenlos. In die Vollen konnten die Gäste noch mithalten (2336:2303), aber im Abräumen (1224:1088) hatte der Pokalverteidiger aus Bamberg doch deutlich Vorteile.

Im über sechs Bahnen ausgetragenen Viertelfinale gingen zuerst Sina Beißer, Ioana Antal und Daniela Kicker für Bamberg sowie Sandra Loncarevic, Andrea Pichler und Martina Hanikel für Poing auf die Bahnen. Auf den sehr gut fallenden Bahnen sicherten sich Beißer (140:132) und Kicker (155:137) für den SKC sowie Pichler (143:129) für den SKK den Startsatz. Beißer ließ 156 folgen und holte sich auch den zweiten Durchgang.