Beide Mannschaften machten am Samstag bereits in der 1. Min. klar, wie sie das Spiel angehen würden. Vom Anstoß weg versuchten die Gäste aus Bamberg, den Ball weit nach vorne in die Spitze zu befördern, um die offensive Ausrichtung zu untermauern. Doch der schnelle Pass auf den Flügelflitzer wurde ebenso schnell unterbunden.
Patrick Smith spielte zunächst den Ball, erwischte dann aber auch die Bamberger Sturmspitze. Damit war ebenso klar, dass die Viktoria um jeden Meter Rasen kämpfen würde. Da hatten die "Sanitäter" in den ersten 45 Minuten mehrfach alle Hände voll zu tun. Trotz der vielen Anlässe blieb die Gelbe Karte lange in der Hosentasche des Schiedsrichters. In der 12. Min. dann ein richtiges Glanzlicht. Alex Grod hatte sich den Ball rund fünf Meter hinter der Mittellinie zu einem Freistoß zurechtgelegt. Ob es eine Flanke oder ein genialer Schuss werden sollte, bleibt sein Geheimnis.
Fakt ist: Der Ball wurde lang und länger und senkte sich aus rund 45 m unter die Latte und über Schlussmann Matthias Kühhorn zur Führung ins Tor. Die Gastgeber standen dann sicher, und vor allem Enrico Puglisi war in der Hintermannschaft immer wieder Endstation für die erfolglosen Sturmversuche des auswärts noch ungeschlagenen Spitzenreiters. Die erste Torchance der DJK Don Bosco gab es sogar erst nach 39 Minuten.
Zuvor waren die Bamberger auch immer wieder im Abseits gestanden. Doch da fand eine Flanke Johannes Rosiwal, der aus sechs Metern frei den Ball direkt in die Arme von Andreas Wagner köpfte. Kurz nach dem Wechsel hätten die Kahler für eine Vorentscheidung sorgen können. Nach einem tollen Spielzug, bei dem Patrick Farbmacher per Hacke auf Alexander Grod legte, waren diesem die rund 20 m zu nah und er hämmerte den Ball an den Pfosten.
In der Folge drückten die Bamberger auf das Tempo und versuchten bereits früh ein Pressing, Kahl hingegen konterte, brachte aber den entscheidenden Pass nicht an den Mann. Der Druck des Tabellenführers nahm immer mehr zu. Binnen 90 Sekunden trafen die beiden eingewechselten Gabriel Jessen (81. Min. ) und Markus Schnitzer (82.) den rechten und linken Pfosten. Der Ausgleich lag in der Luft, selbst Torwart Matthias Kühhorn war mit im Strafraum, aber am Ende stand ein wacker erkämpfter Sieg, und den Bamberger DJK-Fußballern war die erste Auswärtsniederlage in dieser Saison zugefügt worden.

FC Leinach - SV Pettstadt 2:3
FC Leinach: Hofmann - Ankenbrand, Brendel, Härth, Pickel, A. Weidner, Öchsner (79. Rehde), Lichtlein, Bufe, Reuchlein, M. Weidner / SV Pettstadt: Ochs - Riley, Görtler, Kutzelmann, Rausch, Schwarm, Schwinn (70. Wenzel), Rupp, Thomann, Esen, Meth / SR: Rössle (Elpersdorf) / Zuschauer: 242 / Tore: 0:1 Schwarm (11.), 0:2 Schwinn (13.), 1:2 Lichtlein (30.), 2:2 Weidner (39.), 2:3 Wenzel (72.) / Gelb-Rote Karten: Reuchlein (77.) / -

FC Viktoria Kahl - DJK Don Bosco Bamberg 1:0
FC Viktoria Kahl: Wagner - Smith, Puglisi, Fuchs, Farbmacher - Rung, Krapp, Grod (90.+1 Hotz), Müller (85. Witzel) - Aydin, Meßner (74. Schwalbe) / DJK Don Bosco Bamberg: Kühhorn - J. Jessen, Kropf, Strobler - Fischer, Fleischmann (64. G. Jessen), Hoffmann (80. Schnitzer), Krause, Rosiwal (60. Schmitt), Schmoll, Wunder / SR: Pfeiffer (Butzbach) / Zuschauer: 120 / Tor: 1:0 Grod (12.)

TSV Karlburg -SpVgg Stegaurach 4:0
TSV Karlburg: Krämer - Leibold (83. Müller), Kübert, Wießmann, Schramm, Hammer (82. Schalling), Bachmann, Weißenberger, Wilke, Stoy, Römlein (70. Winkler) / SpVgg Stegaurach: Neblicht - Hörnes, Ott, B. Oberst, Braun (77. Marechal), Hoch, Kraus, Andres (86. Rumpel), Fröhling (64. Heinle), Rosenberger, Winterstein / SR: Bargel (Staffelstein) / Zuschauer: 180 / Tore: 1:0 Stoy (3.), 2: Wilke (5.), 3:0 Heinle (80., Eigentor), 4:0 Winkler (89.)