Der FC Eintracht Bamberg 2010 hat am Samstag mit einem 2:1-Erfolg gegen den SV Seligenporten einen großen Schritt in Richtung Verbleib in der Fußball-Regionalliga Bayern gemacht. Der Vorsprung auf die Relegationsplätze beträgt bei noch zwei ausstehenden Partien nun fünf Zähler.
"Ich hoffe, man sieht mir meine Erleichterung an - so viel Stress in 90 Minuten.... Nach 30 Sekunden lagen wir mir 0:1 hinten, schlechter kann ein Spiel nicht anfangen. Unsere Reaktion aber war gut, wir haben uns schnell gefangen", so der Bamberger Trainer Dieter Kurth nach der Begegnung vor über 800 Zuschauern im Fuchs-Park-Stadion. "Wir wollten gleich voll da sein und attackieren, plötzlich verlieren wir einen Zweikampf und es steht 0:1."
Dabei hatten die Gäste eine Überzahlsituation gut ausgespielt, die Vorarbeit von Dominik Stolz nutzte Christopher Schaab nüchtern zum ersten Treffer.