Der SV Memmelsdorf hat in der Fußball-Landesliga Nordwest wieder in die Erfolgspur gefunden. Mit zwei Siegen nach drei bitteren Niederlagen setzte sich die Mannschaft im Mittelfeld fest. Die Gäste aus Euerbach/Kützberg traten mit einer gestaffelten Defensivtaktik an, wollten ihr Tor sauber halten. Die Memmelsdorfer zeigten Geduld, fanden drei Lücken und fuhren einen verdienten 3:1-Sieg ein.

Nach dem Anpfiff stürmte der SVM sofort nach vorne und hatte bereits nach zehn Sekunden die erste gute Chance. Schwarm verfehlte aber knapp das Ziel. Als die Zuschauer auf ein schnelles Memmelsdorfer Tor hofften, schockierten die Gäste den SVM in der 9. Minute mit dem 0:1: Einen Freistoß wehrte TW Jensch ab, aber Paunescu jagte den Ball in die Maschen. Memmelsdorf musste sich erst wieder sammeln.
Mit einem Bogenschuss aus 25 Metern überwand Sowinski TW Schanz (22.). Der Treffer gab mehr Sicherheit, im Mittelfeld wurde klar dominiert und der Führungstreffer lag in der Luft. In der 28. Minute setzte sich Baumüller auf der rechten Seite durch und schoss aus spitzem Winkel zum 2:1 ein.

Auch nach dem Rückstand blieben die Gäste ihrer Taktik treu, stemmten sich den Memmelsdorfern entgegen und hofften auf ihren Stürmer Rogers, der mit seinem schnellen Antritt und feiner Technik die Abwehr des SVM immer wieder in Verlegenheit brachte. Nur der Abschluss blieb ihm versagt.

Die Gäste kamen entschlossener aus der Kabine, wagten plötzlich mehr, während der SVM etwas die Linie verlor. Das Spiel wurde zu langsam geführt. Es häuften sich die Abspielfehler. Eine Einladung für die Gäste. Rogers bediente Paunescu und der setzte den Ball aus fünf Metern an die Latte.

Bis zur 71. Minute konnten sich die Memmelsdorfer nicht in Sicherheit wiegen, der Vorsprung war zu knapp. Dann wühlte sich Griebel durch und erzielte den erlösenden dritten Treffer. Die Gäste gaben nun auf und ließen das Spiel gemütlich auslaufen. gs

SV Memmelsdorf -
SV Euerbach/Kützberg 3:1
SV Memmelsdorf: Jensch - Schneider, Griebel, Weiß, Grasser, Baumüller (88. Steinmann), Seifert (88. Rupp), Schwarm, Nikiforow, Koch, Sowinski (85. Hummel) /
SV Euerbach/Kützberg: Schanz - Zänglein, Slintchenko, Stoll, Frazier, Kröner, May, Sachs, Hofmann, Paunescu, Rogers /
SR: Keye ( Warmensteinach) / Zuschauer: 75/ Tore: 0:1 Paunescu (9.), 1:1 Sowinski (22.), 2:1 Baumüller (28.), 3:1 Griebel (71.) / Gelbe Karten: Griebel, Weiß, Schwarm