Der SV Pettstadt hat in der Winterpause die Weichen für eine weitere positive sportliche Zukunft der Fußball-Landesligamannschaft gestellt. Manni Schmitt, der das Team seit Beginn dieser Saison betreut, setzt seine erfolgreiche Tätigkeit fort und wird auch in der nächsten Saison auf der Trainerbank der "Hammerstätter" sitzen.
"Der Verein freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit Manni Schmitt", sagte der Vorsitzende des SVP, Norbert Starklauf. Da man hochzufrieden mit seinen Leistungen und gegenseitige Wertschätzung vorhanden sei, habe man schnell die Basis für eine Vertragsverlängerung gefunden.

Leistungsträger bleiben

Auch der Trainer der zweiten Mannschaft, Dieter Meth, sowie Torwarttrainer, Bernd Pfeuffer werden ihr Engagement in der nächsten Saison für den SV Pettstadt fortsetzen.
Mit Torjäger Mario Meth und Spielführer Jochen Kutzelmann haben schon wichtige Leistungsträger für die nächste Saison zugesagt. Ziel des Vereines ist es, die toll aufspielende Mannschaft zusammenzuhalten. Ferner sollen die talentierten Eigengewächse Markus Eberlein, Benni Kauder, Tobias Lang, Kevin Pfeuffer und Roman Werner weiter an die erste Mannschaft herangeführt werden.

Attraktive Testspiele

Für das Landesliga-Team hat in der letzten Woche die fünfwöchige Vorbereitungsphase auf die Rückrunde gestartet. In Spielen gegen attraktive Gegner (ASV Pegnitz, DJK Don Bosco Bamberg, SpVgg Ebing) will der Landesliga-Zweite die nötige Form für eine Fortsetzung der guten Vorrunde finden. Nach mehrmonatigen Verletzungspausen stoßen auch die Offensivkräfte Daniel Hollet und Steffen Schwandner wieder zur Mannschaft. Trainer Schmitt verspricht sich von der Rückkehr der beiden vorjährigen Leistungsträger einen höheren Konkurrenzkampf und eine Steigerung der spielerischen Qualität.