Dennoch reichte es zu einem weiteren 60:49-Sieg für die Baunacher, so dass die Schützlinge von Timo Fuchs und Jörg Mausolf ihre Bilanz aus den letzten Spielen auf 7:1 Siege ausbauen konnten.

Von Anfang an bestimmten die Gastgeber die zähe Partie, in der um jeden Ball hart gekämpft wurde. Über 6:0 führte Baunach nach dem ersten Viertel mit 11:7. Dabei ließen die Gastgeber in dieser Phase an der Freiwurflinie (11:3) viele Chancen aus, während bei den Regnitztalern nur Steffen Walde gepunktet hatte. Den bekamen die Baunacher nun besser in den Griff, da sie aber im Angriff zu hektisch abschlossen, mussten sie die junge Gästetruppe auf 21:20 herankommen lassen. Doch zur Pause hatten die Gastgeber wieder mit 26:20 die Nase vorn.

Nach dem Wechsel schien die Taktik, überwiegend mit einer Zonenabwehr zu verteidigen, noch besser aufzugehen, denn nach einigen Ballgewinnen von Kapitän Marcel Fuchs war es Michi Lachmann, der zehn Punkte in diesem Abschnitt erzielte, so dass sich seine Mannschaft bis zur 24. Min. erstmals auf zwölf Punkte (35:23) absetzen konnte. In der 31. Min. glaubten wohl die meisten der vielen Zuschauer, dass eine Entscheidung gefallen sei, denn die Gastgeber waren auf 49:29 davon gezogen. Doch jetzt trauten sich die Jungs von Ulf Schabacker und Flo Gut endlich etwas mehr zu.

Hinzu kam, dass sich die Baunacher durch zwei technische Fouls selbst schwächten. Punkte von Phillip Daubner und ein Dreier von Kaya Asan, der kurz davor erstmals eingewechselt wurde, ließen den Rückstand der Baskets bis zur 35. Min. auf zehn Punkte (51:41) schrumpfen und nach einem weiteren Dreier von Asan war beim Stand von 53:49 (38. Min.) überraschend wieder alles offen. In der hektischen Schlussphase aber behielt Matchwinner Dirk Dippold klaren Kopf und machte mit fünf Punkten den Sack zu.

Body Street Baunach: D. Dippold (18), Lachmann (12), C. Jungbauer (6, Müller (6), N. Jungbauer (4), Heide (4, Neudecker (4), Schönhammer (3), Fuchs (3), Roch.
Regnitztal Baskets: Daubner (14), Walde (8), Thiemann (7), Asan (6), Völkl (5), Wolf (4), Thomas (3), Schmitt (2), C. Dippold, Wagner.
Zuschauer: 530
SR: Grassl, Rust
Gesamtwurfquote: Baunach 44 Prozent (23 Treffer/52 Versuche), Regnitztal 25 (15:60)
Dreierquote: Baunach 33 Prozent (3/9), Regnitztal 18 (3/17)
Freiwurfquote: Baunach 52 Prozent (11/21), Regnitztal 62 (16/26)
Rebounds: Baunach 35 (28 defensiv/7 offensiv), Regnitztal 39 (24/15)
Ballgewinne/-verluste: Baunach 9/11, Regnitztal 4/15
Assists: Baunach 7, Regnitztal 9
Fouls: Baunach 26, Regnitztal 18