Bamberg — Auch im zweiten Bamberger Derby der Bezirksoberliga mussten sich die Herren der SG gegen die erste Mannschaft des HC 03 Bamberg geschlagen geben.

Bezirksoberliga, Herren

SG Bamberg/Hallstadt - HC 03 Bamberg 20:34
Zwar spielte das Team der SG Bamberg/Hallstadt deutlich besser als noch im Hinspiel, dennoch siegte auch diesmal der favorisierte HC 03 Bamberg. Die SG kam gut in die Begegnung, und bis zum 5:6 blieb die Mannschaft dran. Ab der 20. Spielminute begangen die Gäste, sich abzusetzen. Unkonzentriertheiten im Spiel der SG erleichterten dem HC die Arbeit. Haupt und Schäper nutzten beim HC 03 über außen die angebotenen Räume konsequent, und ihr Team setzte sich bis auf 13:6 (24.) ab. Trotz allem stand das SG-Team deutlich besser als im Hinspiel. Das spiegelte sich auch im Halbzeitstand wider: Mit 12:16 ging es in die Kabinen.

In Halbzeit 2 begann die SG holprig. Die Gäste zogen auf 12:19 davon, und man hatte das Gefühl, dass sie jederzeit eine Schippe drauf legen könnten. Trotz des Bemühens der Hausherren, vor allem von Moritz Schiewer und Christian Hering, kassierte die SG nun hinten zu viele Tore - und geriet so weiter ins Hintertreffen. Beim Spielstand von 17:27 ging in den letzten 15 Minuten nicht mehr viel. Mit 20:34 musste sich die Spielgemeinschaft den Stadtrivalen geschlagen geben. HC-Trainer Hillebrand: "Das Spiel haben die Jungs in allen Belangen dominiert. Die SG hatte nicht die Mittel, uns ernsthaft in Bedrängnis zu bringen."
SG Bamberg/Hallstadt: Schraudner, Wisokoljan - Hering (5), Schiewer (1), Korczinski (3/2), Günther (2), Nostheide, Kühnl (1), P. Schardt (3), T. Schardt (1), Diller (2), Rummel, Fischer (2)/HC 03 Bamberg: Jost, Kropf - Götz, Gipser (2), Haupt (5), Müller (3), Kröner (2), Kustos (5), Schäper (10/2), Schnippering (5/1), Sommer (2)

Bezirksoberliga, Damen

TV Hallstadt - HG Kunstadt 23:29

Hochmotiviert traten die Damen des TV Hallstadt gegen den Tabellendritten aus Kunstadt an. Der Respekt vor den Gästen war aufgrund der Hinspielniederlage zwar groß, aber der derzeitige Aufwärtstrend motivierte das Hallstadter Team. Die TVH-Damen schafften es zu Beginn sogar, einen Drei-Tore-Vorsprung aufzubauen. Anja Thumer überzeugte mit Tempogegenstößen. Ein Team-Time-Out der Gäste bremste den Schwung der Hallstadterinnen, die HG Kunstadt kam wieder heran und holte sich bis zur Halbzeit sogar die Führung (10:12).

In Halbzeit 2 zeigte der TVH seinen Kampfgeist. Durch individuelle Fehler der Hallstadterinnen gelang es den Gästen, jedoch eine Vier-Tore-Führung zu erspielen. Der TVH setzte schließlich alles auf eine Karte, doch die Umstellung auf eine offensivere Abwehr brachte nicht den gewünschten Erfolg. Insgesamt zeigten die TVH-Damen trotz der 23:29-Niederlage eine gute Leistung.
TV Hallstadt: Rödig - Brust (4/2), von Ostheim (5/2), Rittmaier (1), Thumer (5), Freund (4), Paulus, Unterholzer, Siegelin (3), Nachtigall (1)

Haspo Bayreuth - HC 03 Bamberg 20:16

Im Hinspiel hatten die Damen des HC 03 Bamberg das Team von HaSpo Bayreuth noch dominiert. Das gelang beim Rückspiel nicht. Mit einer offensiven Abwehr schaffte es Bayreuth, den HC unter Druck zu setzen. Zwar gingen die Gäste mit 2:0 in Führung, doch postwendend holten die Bayreutherinnen auf und erhöhten durch Gegenstöße stetig. Zahlreiche Bamberger Versuche scheiterten an der hervorragenden Torhüterin aus Bayreuth. Die Kondition der HC-Damen schwand, und die Gastgeberinnen zogen auf 11:5 zur Halbzeit davon.

Nach Wiederanpfiff das gleiche Bild: Der HC agierte ideenlos und statisch. Die Gastgeberinnen hingegen wirkten frisch und setzten alles auf ein schnelles Spiel. Beim 16:7 in der 40. Minute schien die Partie entschieden. Aber Bamberg zeigte Moral. Bis zur 52. Minute kam die Mannschaft auf 17:13 heran, doch das Aufbäumen konnte die Niederlage nicht abwenden. Die Partie endete schließlich 20:16 für Bayreuth.
HC 03 Bamberg: Förner - Berghold (4); P. Bohlender (6/4); Roßbach (1); J. Hoffmann (2); Veris (2); A. Hohner; Zippich; Knipping; Senger; Gampert; L. Hohner; Fischer (1)