Ein brisantes Duell erwartet die Bezirksoberliga-Handballer des HC 03 Bamberg am Samstagabend. In der Halle am Georgendamm ist um 20 Uhr mit dem HSV Hochfranken der Tabellenzweite zu Gast. Die SG 1912 Bamberg/TV Hallstadt erwartet am Sonntag (15 Uhr, Regnitzarena Hirschaid) die SG Bad Rodach/Großwalbur. Am Sonntag um 14.30 Uhr sind die Damen des TV Hallstadt beim TV Gefrees in Marktleugast gefordert.


Bezirksoberliga, Männer

HC 03 Bamberg -
HSV Hochfranken

Um das Rennen um den Titel weiterhin offen zu halten, müssen die Hochfranken die hohe Hürde in Bamberg meistern. In der Vergangenheit gab es bereits einige hitzige Spiele zwischen diesen beiden Kontrahenten, meist mit sehr knappen Endergebnissen. Einzig im Hinspiel dieser Saison ließ sich der HC 03 von dem starken Kollektiv der Spielgemeinschaft aus Selb und Rehau nach starkem Beginn den Schneid abkaufen und verlor mit sieben Toren. Nach den Abgängen von Schweinsberg, Dietz und Diehl, die aus beruflichen und privaten Gründen ihre Zelte in Bamberg abgebrochen haben, kann Trainer Roppelt nun nicht mehr auf die gewohnte Kadertiefe zurückgreifen. Fraglich ist noch der Einsatz von Stefan Haupt, der unter der Woche an einer Erkältung laborierte. Wieder angreifen kann dagegen Fabian Gubler, der seine muskulären Probleme überwunden hat.
SG Bamberg/Hallstadt -
SG Bad Rodach/Großwalbur

Nach der deutlichen Niederlage gegen den HSC 2000 Coburg III, der mit vier Spielern seiner Drittliga-Mannschaft auflief, heißt es nun den Kopf freizubekommen. Die SG Bamberg/Hallstadt hat im Hinspiel gegen die SG Bad Rodach/Großwalbur 45 Minuten lang sehr gut mitgehalten. Die dürftig besetzte Ersatzbank mit nur einem Auswechselspieler verhinderte die Überraschung. Nun will man mit größerem Kader versuchen, die Überraschung zu schaffen. Dazu standen in den Trainingseinheiten vor allem der in Coburg so gescholtene Angriff und die Abstimmung der Rückraumspieler auf der Tagesordnung. Mit aggressiver Abwehr und wenig unüberlegten Abschlüssen kann die Überraschung gelingen.


Bezirksoberliga, Frauen

TV Gefrees - TV Hallstadt
Gegen den Tabellenzweiten der Bezirksoberliga gilt es, an die zweite Halbzeit aus dem letzten Spiel anzuknüpfen und als Mannschaft endlich mal das Können über die gesamte Spielzeit unter Beweis zu stellen. Die jungen Hallstadter Damen müssen von Beginn an konzentriert und motiviert in das Spiel gehen, dann kann eine spannende Partie erwartet werden.