Ihr Können zeigten auch Nachwuchsspieler aus dem Bamberger Raum, allen voran Hannes Vornlocher als Sieger der Altersklasse (AK) U12m.
Fabian Wassmann (SV Reundorf) musste sich in der ersten Runde der U21m dem späteren Zweiten Tobias Schaller (SpVgg Jahn Forchheim) knapp mit 6:2, 1:6, 4:10 beugen. Markus Kreiner (TC Bamberg) kämpfte sich in der U16m bis ins Viertelfinale und verlor gegen den späteren Zweitplatzierten Tim Georg (TV Aschaffenburg) mit 1:6, 0:6. Lucas Gössmann (TC Bamberg) hatte im Achtelfinale gegen den an Nr. 4 gesetzten und letztjährigen U16-Sieger Jan Werner (SG Dittelbrunn) mit 4:6, 0:6 das Nachsehen. Rebecca Knöffel (TC Bamberg) kämpfte im Halbfinale der U14w bis zum Schluss und vergab den Finaleinzug knapp an Kristina van Salis (Leipziger Sportclub) mit 6:7, 7:6, 6:10.
Der an Nr. 4 gesetzte Steven Stasiuk (MTV Bamberg) kam im Viertelfinale nach dem ersten Satz besser ins Spiel und bezwang Hannes Kern (TC Weiß-Rot Coburg) mit 3:6, 6:1, 10:4. Das Halbfinale verlor Stasiuk gegen Philip Florig (TV Aschaffenburg) mit 6:1, 2:6, 7:10.
Nach den Gruppensiegen (vier Gruppen mit je drei Spielern) kämpften sich der Topfavorit Hannes Vornlocher und Mitfavorit Lukas Köhler (beide MTV Bamberg) über ihre Halbfinals ins Endspiel der U12m, das der junge Buger Gymnasiast Vornlocher glatt mit 6:4, 6:3 gewann.