Nach einer starken Saison 2018/19, in der DaJonee Hale bei den Zweitliga-Basketballerinnen der DJK Don Bosco Bamberg zum Publikumsliebling avancierte, haben es die Vereinsverantwortlichen nun ein zweites Mal geschafft, die US-Amerikanerin nach Bamberg zu lotsen. "Nene wird die perfekte Anführerin für unser junges Team sein. Die ganze Organisation freut sich, dass wir sie wieder für Bamberg gewinnen konnten", sagt DJK-Damenbasketball-Geschäftsführerin Kerstin Högen. Zudem meldet der Verein eine weitere hochkarätige Verpflichtung. Mit der 18-jährigen Emilia Tenbrock kommt eine der hoffnungsvollsten deutschen Nachwuchsspielerinnen zur DJK. In der vergangenen Saison spielte die Düsseldorferin in der 2. Liga Nord für BBZ Opladen. Zudem war sie in der Juniorinnen-Bundesliga WNBL für die Dragons Rhöndorf mit 20 Punkten im Schnitt beste Werferin. Die 1,83 Meter große Spielerin gilt als Komplettpaket und sehr variabel einsetzbar. Mit der DJKlerin Nina Kühhorn durchlief sie die deutsche U16- und auch U18-Auswahl, derzeit bereitet sie sich zudem mit der 3x3-Nationalmannschaft auf den Ende August stattfindenden World Cup in Debrecen (Ungarn) vor. Tenbrock wird die Wartezeit bis zum Saisonstart in ihrem US-College in Georgia als Spielerin der DJK-Mannschaft verbringen. Zudem beginnt sie ein Studium in Bamberg.ik