Die Landesliga-Fußballerinnen des SV Frensdorf gewannen das erste Oberfrankenderby der neuen Saison vor rund 130 Zuschauern gegen die SpVgg Oberfranken Bayreuth völlig verdient mit 2:0.

Beide Mannschaften legten von Beginn an energisch los, doch waren es die Frensdorferinnen, die in den ersten 20 Minuten bereits vier hochkarätige Chancen vergaben. Es sollte bis zur 33. Min. dauern, ehe ein langer Ball der herausragend spielenden Janousch über die gegnerische Abwehr Stürmerin Müller erreichte, die nach schönem Solo gekonnt die Bayreuther Torhüterin umkurvte und zum ersehnten 1:0 einnetzte.

Auch im zweiten Durchgang vergaben die SVFlerinnen vielversprechende Tormöglichkeiten, die größte allerdings durch Müller, die nach schöner Vorarbeit von Geyer freistehend den Ball am Tor vorbei legte.
Waren die Bayreuther Offensivbemühungen bis hierher noch von Harmlosigkeit gekennzeichnet, hatte die Heimelf in der 75 Min. das nötige Quäntchen Glück, als Hecker einen Abpraller über das Frensdorfer Tor hämmerte.


Endres auf dem Posten

Einige Minuten später testete Ganster aus spitzem Winkel nochmals SVF-Torhüterin Endres, die den Ball sicher abwehren konnte. Anschließend war es dann wiederum die Heimelf, die sich Chance um Chance erspielte und den Schlusspunkt der Partie setzte. Elshani bediente nach einem Freistoß die eingewechselte Friedel per Volleyschuss, die letztlich nur noch zum 2:0 einschieben musste. Alles in allem war es ein verdienter Sieg der Frensdorferinnen, die mehrfach an der herausragenden Bayreuther Torfrau scheiterten. Doch vor dem nächsten Kracher am Samstag beim SV Reitsch gilt es, sich in der kommenden Trainingswoche den Mängeln im Passspiel und in der Chancenverwertung zu stellen. sd
SV Frensdorf: Endres - Gack, Janousch, Daun, Schmitt-Stanciu (53. Friedel), Spangel, Lauger, Geyer, Gath, Lechner (81. Tauber), Müller (90. Elshani)