Bamberg
Fußball

FCE verpflichtet Torwart-Talent Scheufens

Der Bamberger Regionalligist hat schnell Ersatz gefunden für seinen verletzten Torwart Julian Bach. Der neue und junge Mann zwischen den Pfosten kommt vom FC Schweinfurt 05.
Oliver Scheufens gestern im Trainingslager des FC Eintracht Bamberg 2010 bei der Vertragsunterzeichnung auf der Terrasse des Mannschaftshotels in Bad Brambach; links der Sportliche Leiter Adolf Leicht, rechts FCE-Geschäftsführer Alexander Waltrapp Foto: fpr
Oliver Scheufens gestern im Trainingslager des FC Eintracht Bamberg 2010 bei der Vertragsunterzeichnung auf der Terrasse des Mannschaftshotels in Bad Brambach; links der Sportliche Leiter Adolf Leicht, rechts FCE-Geschäftsführer Alexander Waltrapp Foto: fpr
Der Fußball-Regionalligist FC Eintracht Bamberg 2010 ist bei der Suche nach einem Ersatz für seinen schwer verletzten Torwart Julian Bach schnell fündig geworden: Vom Bayernligisten FC Schweinfurt 05 wechselt Torhüter Oliver Scheufens nach Bamberg.
Der 21-jährige Kitzinger hat gestern im Trainingslager des FCE im südsächsischen Bad Brambach einen Zweijahresvertrag unterschrieben. FCE-Torwarttrainer Ralf Baum zeigte sich von den Eindrücken, die Scheufens beim Training in Bad Brambach hinterlassen hatte, begeistert und bescheinigte ihm "großes Talent und Potenzial".
Der 1,88 m große Scheufens kam in der vergangenen Saison bei den Schweinfurtern auf fünf Bayernliga-Einsätze. Vor seinem Engagement in Unterfranken stand Scheufens bei der A-Jugend und im Regionalliga-Team der SpVgg Greuther Fürth zwischen den Pfosten.
Ein Torfestival des FC Eintracht erlebten die Zuschauer am Samstag im Testspiel des Regionalligisten gegen eine niederklassige Vogtlandauswahl, die sich aus Spielern der Bezirks- und Kreisliga zusammensetze. Der FCE überzeugte über die ganzen 90 Minuten hinweg mit Tempofußball und direktem Spiel - am Ende stand es 19:1. Bester Torschütze war Lukas Görtler mit sieben Treffern.
FCE-Trainer Petr Skarabela war nach den vier Tagen im Vogtland voll und ganz zufrieden: "Das Testspiel will ich nicht überbewerten. Es kann gegen diesen Gegner kein Maßstab sein, allerdings muss man erst einmal 19 Tore auch gegen eine Kreisliga-Auswahl schießen. Und man muss auch bedenken, dass die Jungs zehn harte Trainingseinheiten in vier Tagen absolviert haben. Ich bin überrascht, dass sich die Mannschaft in den vergangenen drei Wochen schon so viel weiterentwickelt hat. Es fehlt noch das Feingefühl, allerdings spielt das Team auch keine blinden Bälle nach vorne. Die Fortschritte sind sichtbar, wir haben im spielerischen Bereich mehr erreicht als ich gedacht habe."
Im Ramada-Hotel in Bad Brambach, das zusammen mit einem FCE-Sponsor die kompletten Trainingslager-Kosten übernommen hat, fand das Team um Petr Skarabela bundesliga-reife Bedingungen vor. Vor den Bambergern absolvierte der Zweitligist FC Erzgebirge Aue ein Trainingslager im Süden Sachsens.

Bei der SpVgg Ebing zu Gast


Am Dienstag ist der FC Eintracht 2010 um 19 Uhr beim Bezirksligisten SpVgg Ebing zu Gast. Es ist der erste Auftritt des neu formierten FCE-Teams im Kreis Bamberg vor der Regionalliga-Saison 2012/13.

Club in Bestbesetzung beim FCE


Beim Gastspiel des 1. FC Nürnberg beim Regionalligisten FC Eintracht Bamberg 2010 haben Club-Fans eine der wenigen Möglichkeiten, den japanischen Neuzugang des Fußball-Bundesligisten, Hiroshi Kiyotake, in der Vorbereitung zu sehen. Der 22-Jährige kommt erst Ende Juni zu seinen künftigen Mannschaftskollegen in die Noris und reist bereits wenige Tage später nach London weiter. Dort bereitet er sich mit der japanischen Auswahl auf die Olympischen Spiele in der britischen Hauptstadt vor. Kiyotake wechselt vom japanischen Erstligisten Cerezo Osaka nach Franken. Anpfiff des Spiels im Bamberger Fuchs-Park-Stadion ist bekanntlich am Donnerstag, 5. Juli, um 18 Uhr. "Der 1. FC Nürnberg hat uns versprochen, mit allen Neuzugängen in Bamberg aufzulaufen, so wie dies im vergangenen Jahr der Fall war", teilt FC-Eintracht-Vorsitzender Mathias Zeck mit. "Wir würden uns sehr freuen, wenn wieder um die 4000 Zuschauer in den Fuchs- Park kämen." Der Vorverkauf läuft bei: Fränkischer Tag (Maxplatz und Gutenbergstraße), Ballerz World (Luitpoldstraße), Aral Tankstelle Würzburger Straße und Bäckerei Fuchs (Rodezstraße). Kinder bis zehn Jahre haben freien Eintritt.
Lesen Sie auch