Gleich doppelt, und das noch auswärts, musste der FC Eintracht Bamberg in der Landesliga Nordost ran: Dem 1:1 am Samstag in Röslau folgte ein 4:0-Erfolg am Montag beim SV Mitterteich.

Heißt also, dass der FCE mit einem Punkt Vorsprung auf Feucht an der Tabellenspitze bleibt, da Feucht am Samstag ebenfalls nur Remis gespielt hat, seine Montagspartie in Selbitz aber gewann (3:0). Auf den Tabellen-Dritten Neudrossenfeld (0:0 am Samstag in Selbitz) sind es sogar drei Punkte - und der direkte Vergleich gegen die Aufstiegskonkurrenten fällt jeweils zugunsten des FCE aus. "Wir haben alles selber in der Hand, denken aber weiter von Spiel zu Spiel", sagte der Vorsitzende Jörg Schmalfuß. SV Mitterteich - FC Eintracht Bamberg 0:4 "Heute hat alles gepasst, es war ein ganz anderer Auftritt als am Samstag in Röslau", sagte Trainer Michael Hutzler. Nicht nur das Ergebnis hob seine Stimmung an, auch die Art und Weise, wie das 4:0 zustande kam. "Tempo, Leidenschaft, ein hohes Pressing - all das hat perfekt gepasst", sagte Hutzler. Ein wichtiger Baustein zum Erfolg war das Comeback von Marc Reischmann, der mit Robin Renner das Pärchen auf der "6" bildete und seinen Mitspielern die zuletzt fehlende Sicherheit wieder einimpfte. In Mitterteich sind im Laufe der Saison zwar schon einige Teams gescheitert, der FC Eintracht machte aber von der ersten Sekunde an klar, wer das Spiel gewinnen wird. Nach 20 Minuten erlahmten die ohnehin geringen Offensivbemühungen der Hausherren vollends, ab da spielte nur noch die Hutzler-Elf und ging folgerichtig in Führung. Eine scharfe Schmitt-Hereingabe grätschte Kevin Krassa ins eigene Netz (24.). Als Großmann kurz vor dem Halbzeitpfiff einen trockenen Schuss unter die Latte zum 2:0 (45.) platzierte, kam dies einer kleinen Vorentscheidung gleich. Letzte Zweifel am FCE-Sieg beseitigte Tobias Ulbricht kurz nach Wiederbeginn. Lukas Schmittschmitt flankte aus dem Halbfeld auf den langen Pfosten, aus drei Metern nickte Ulbricht mühelos ein. Beim 4:0 belohnte sich Schmittschmitt für einen erneut auffälligen Auftritt selbst, zog mit Tempo in den Strafraum und versenkte den Ball ins lange Eck zum 4:0-Endstand (65.).

Ostersamstag

FC Vorwärts Röslau -FC Eintracht Bamberg 1:1 Es war eine unterhaltsame Partie im Duell des Tabellenführers bei den Ostoberfranken. Hierfür sorgte in der Anfangsphase der Spitzenreiter, der gefährliche Aktionen kreierte und in Führung hätte gehen können. Was den Domstädtern nicht gelang, das schafften die Gastgeber. Nach einem Zuspiel auf Gezer setzte dieser einen Alleingang an, den er erfolgreich zum 1:0 (26.) abschloss. Der FCE kam aber zum schnellen Ausgleich durch Großmann, der einen Konter mit dem Treffer zum 1:1 beendete (34.). Bis in die lange Nachspielzeit hinein gab es dann keine Tore mehr, obwohl es Möglichkeiten gab für beide Mannschaften. Dennoch war die Begegnung ansehnlich und ansprechend. "Es war ein leistungsgerechtes Unentschieden. Röslau war heute ein starker Gegner, der uns mit seiner Spielweise alle Stärken genommen hat. Am Schluss hätte Röslau das 2:1 machen können, wir hätten jedoch auch einen Treffer setzen können", sagte Hutzler. tsc/redFC Vorwärts Röslau - FC Eintracht Bamberg 1:1 FC Vorwärts Röslau: Blechschmidt - Knoblauch, Tamo, Sturm (77. Eckert), Deniz, Gezer, Benker, Hermann (90. Blaumann), Kurdoglu (60. Siniawa), Schneider, Tonka / FC Eintracht Bamberg: Dellermann - Kollmer, Schmitt, Linz, Vetter, Renner, Schmittschmitt, L. Reischmann (32. Jessen), P. Görtler, Großmann, Ulbricht (64. Hofmann) / SR: Fober (Herrieden) / Zuschauer: 250 / Tore: 1:0 Gezer (25.), 1:1 Großmann (34.) / Gelbe Karten: Tamo, Sturm, Benker, Kurdoglu, Schneider / Schmitt, Großmann, L. Reischmann

SV Mitterteich - FC Eintracht Bamberg 0:4 SV Mitterteich: Scharnagl - Bächer (70. Heinz), Krassa, Göhlert, Männl, Özdemir (62. Stark), Kießling, Watzlawik (65. Müller), Stich, Drechsler, Dobras / FC Eintracht Bamberg: Dellermann - Kollmer (75. Pfeiffer), Schmitt, Linz, Vetter, Renner, M. Reischmann, Schmittschmitt, Jessen, Ulbricht (64. P. Görtler), Großmann (69. Hofmann) / SR: Hofmann (Heroldsbach) / Zuschauer: 298 / Tore: 0:1 Krassa (24./Eigentor), 0:2 Großmann (45.), 0:3 Ulbricht (51.), 0:4 Schmittschmitt (65.)