Alexander Deptalla und Johannes Bechmann haben dem FC Eintracht Bamberg nach dem Nürnberg-Spiel mitgeteilt, dass sie ihren Vertrag nicht erfüllen werden und ab sofort nicht mehr zur Verfügung stehen. Das steht in der jüngsten Pressemitteilung des Bamberger Sportvereins.

Der erste Vorsitzende Mathias Zeck nimmt dazu im Namen der Verantwortlichen Stellung:

" Der FC Eintracht bedauert diese Entscheidungen, denn zusammen mit Christoph Kaiser waren alle drei Spieler langjährige Stützen der Mannschaft. Obwohl der Verein in den über drei Jahren immer alle seine Zusagen eingehalten hat, lassen die Spieler nun die Mannschaft in einer schwierigen Situation im Stich. Denn durch Verletzungen ist der Kader eh dezimiert und wird nun bewusst weiter geschwächt.



Wir glauben aber an die charakterliche und sportliche Stärke der verbliebenen Spieler und hoffen, in den letzten vier schweren Spielen bis zur Winterpause in die Erfolgsspur zurückzukehren. Ab sofort werden wir uns um neue Spieler bemühen, die sportlich und charakterlich zum Kader passen. Wir bitten alle Fans und Sponsoren, die Mannschaft in dieser schwierigen Phase zu unterstützen! "

Weitere Statements wird es vom Verein vorerst nicht geben, heißt es in der Mitteilung.