Der Fußball-Regionalligist SpVgg Bayreuth rüstet weiter auf. Vom Regionalliga-Absteiger FC Eintracht Bamberg kommt Dominik Schmitt. Der 23 Jahre alte Spielmacher war in der vorigen Spielzeit beim FC Eintracht mit 33 Spielen und drei Toren die dominante Figur. Dass er die Violetten verlassen wird, war seit dem Abstieg des FCE klar. Schmitt hat in der Regionalliga vor Bamberg bereits für die Vereine SpVgg Greuther Fürth II, VfL Frohnlach und FC Ingolstadt 04 II gespielt.
SpVgg-Trainer Christoph Starke charakterisiert den Bamberger als "variablen und dynamischen Spieler, der sowohl auf der Sechser-, Achter- oder Zehnerposition eingesetzt werden kann". Und er stelle damit eine adäquate Konkurrenz für Kristian Böhnlein dar.
Ein Wiedersehen mit Dominik Schmitt gibt es am Samstag, 11. Juli, um 18 Uhr im Bamberger Fuchs-Park-Stadion. Im Rahmen eines Benefizspiels zugunsten der neuen Organisation Förderkreis goolkids empfängt der FCE die SpVgg Bayreuth. Der Schirmherr der Partie ist Bambergs Oberbürgermeister Andreas Starke.
Mit Silas Göpfert verlieren die Violetten einen weiteren Leistungsträger. Der Innenverteidiger, der fest für die Bayernliga eingeplant war, schloss sich dem Regionalliga-Aufsteiger FC Amberg an. Jetzt sichten die FCE-Verantwortlichen den Markt. Derzeit ist es allerdings schwierig, einen adäquaten Ersatz für den Defensivmann, der in der letzten Saison in 28 Spielen (1 Tor) auf dem Platz stand, zu finden.

FCE spielt 1:1 gegen Feucht

Der Fußball-Bayernligist FC Eintracht Bamberg kam im Testspiel beim Ligakonkurrenten SC Feucht zu einem 1:1 (0:0). In der Anfangsphase war der FCE die bessere Mannschaft und hätte in Führung gehen können. Im Laufe der ersten Halbzeit gestaltete sich die Begegnung relativ ausgeglichenen mit leichten Vorteilen für die Gastgeber. Kurz nach dem Seitenwechsel ging Feucht mit 1:0 in Führung. Pech hatte der FCE in der 70. Minute, als ein Schuss von Nico Haas an die Querlatte und den Pfosten, aber nicht über die Linie ging. Sechs Minuten vor Schluss kam der FC Eintracht durch David Najem noch zum Ausgleich. Zum Ende hin hat sich das Spiel zu einer ausgeglichenen Partie entwickelt.
Das nächste Vorbereitungsspiel bestreitet der FCE bereits am heutigen Freitag (18.30 Uhr). In Steinwiesen ist der Bayernliga-Konkurrent VfL Frohnlach der Gegner. Die Fußballer aus dem Raum Coburg schlossen die vergangene Saison der Bayernliga als 13. ab. Die neue Spielzeit wird der VfL, bei dem Trainer Stefan Braungardt in die siebte Saison als Frohnlacher Trainer mit Tätigkeiten als Coach der ersten und zweiten Mannschaft geht, sicherlich erfolgreicher abschließen wollen. Beide Mannschaften standen sich bereits am vergangenen Samstag beim Blitzturnier in Burk gegenüber, dabei gab es ein Unentschieden (0:0).
Weitere Testspiele stehen für den FC Eintracht Bamberg am nächsten Dienstag, 30. Juni (in Baiersdorf gegen den Baiersdorfer SV) und am 5. Juli (in Fürth gegen die U23 der SpVgg Greuther Fürth) auf dem Vorbereitungsplan. Die neue Saison in der Bayernliga Nord beginnt für den FCE am Samstag, 18. Juli, mit einem Heimspiel. Gast im Fuchs-Park-Stadion ist die zweite Mannschaft des SSV Jahn Regensburg.