Die DJK Gaustadt hat der DJK Don Bosco Bamberg III den Heimsieg vermasselt. Im Finale der Bamberger Fußball-Stadtmeisterschaft der Herren gewannen die Gaustadter auf der Anlage der DJK Don Bosco in Wildensorg mit 2:1, sicherten sich den Turniersieg und das Preisgeld von 250 Euro. Für den unterlegenen Finalisten blieb ebenso wie für den Drittplatzierten, den Post-SV Bamberg, als Trostpreis der Einzug in die zweite Runde des Toto-Pokals auf Kreisebene. Dies hatte Kreisspielleiter Roland Neumeister den drei bestplatzierten Teams der Stadtmeisterschaft zugesagt.

Auf zwei Kunstrasenplätzen auf der Rudi-Ziegler-Sportanlage kämpften am Wochenende zwölf Bamberger Vereine, die am Spielbetrieb des Bayerischen Fußball-Verbandes teilnehmen, nach fast 20 Jahre langer Pause wieder einmal um die Stadtmeisterschaft. Lediglich der SC 08 Bamberg fehlte aufgrund Spielermangels. In 16 Begegnungen fielen insgesamt 46 Tore, nur zwei Partien endeten torlos.
Die Spielzeit betrug einmal 45 Minuten, lediglich das Finale wurde über zwei Halbzeiten à 30 Minuten ausgetragen.


Spieß gedreht

In diesem setzte sich der Kreisklassist DJK Gaustadt gegen den Gastgeber knapp mit 2:1 durch. Zwar brachte Felix Höfer die DJK Don Bosco III zunächst in Führung, doch Oliver Löffler und Sebastian Düsel drehten mit ihren beiden Treffern den Spieß noch um. Kurz vor Spielende vergab Jonas Reinfelder noch die große Chance zum dritten Tor für die Gaustadter, die sich mit einem knappem 1:0 im Halbfinale gegen den Post-SV Bamberg (Torschütze Maximilian Nöth) für das Endspiel qualifziert hatten. Die DJK III setzte sich ihrerseits im Halbfinale klar mit 3:0 und Toren von Felix Höfer, Dominik Wicht sowie Max Sullo gegen den FC Wacker Bamberg durch.

An der Stadtmeisterschaft nahm auch der FC Eintracht Bamberg mit seiner zweiten Mannschaft teil. "Außerordentlich dankbar bin ich den Organisatoren der Meisterschaft und den Vereinsfunktionären der teilnehmenden Mannschaften, dass sie für unsere schwere Situation, die wir vor gut drei Monaten aufgrund des Antrages auf Insolvenz hatten, Verständnis zeigten und uns stets die Möglichkeit eingeräumt haben, dass wir jederzeit nachmelden und auch teilnehmen können. Das ist keine Selbstverständlichkeit", dankte der neue Trainer der FCE-"Zweiten", Michael "Eddi" Güntner, den Organisatoren schon im Vorfeld der Stadtmeisterschaft, die auf Initiative des Vorsitzenden des Stadtverbands für Sport, Wolfgang Reichmann, und unseres Partnerportals www.anpfiff.info, wiederbelebt wurde. ps


Ergebnisse

VORRUNDE
GRUPPE A
Post-SV Bamberg - FV 1912 Bamb. 6:0
TSG 05 Bamberg - Post-SV Bamberg 0:0
FV 1912 Bamberg - TSG 05 Bamberg 0:1
1. Post-SV Bamberg 2 6:0 4
2. TSG 05 Bamberg 2 1:0 4
3. FV 1912 Bamberg 2 0:7 0

GRUPPE B
ASV Gaustadt - Spfr./BSC Bamberg 0:1
DJK Gaustadt - ASV Gaustadt 4:0
Spfr./BSC Bamberg - DJK Gaustadt 1:6
1. DJK Gaustadt 2 10:1 6
2. Spfr./BSC Bamberg 2 2:6 3
3. ASV Gaustadt 2 0:5 0

GRUPPE C
DJK Bamberg III - TSC Bamberg 3:0
FCE Bamberg II - DJK Bamberg III 1:2
TSC Bamberg - FCE Bamberg II 2:1
1. DJK Don Bosco Bbg. III 2 5:1 6
2. TSC Bamberg 2 2:4 3
3. FC Eintr. Bamberg II 2 2:4 0

GRUPPE D
Vikt. Bamberg - ETSV Bamberg 0:4
Wacker Bamberg - Vikt. Bamberg 6:0
ETSV Bamberg - Wacker Bamberg 0:0
1. Wacker Bamberg 2 6:0 4
2. ETSV Bamberg 2 4:0 4
3. ASV Vikt. Bamberg 2 0:10 0

HALBFINALE
Post-SV Bamberg - DJK Gaustadt 0:1
DJK Don Bosco Bbg. III - Wack. Bbg. 3:0

SPIEL UM PLATZ 3
Post-SV Bamberg - Wacker Bamberg 1:0

FINALE
DJK Gaustadt - DJK Don Bos. Bbg. III 2:1