Die DJK Don Bosco hat das fränkische Duell in der Fußball-Bayernliga Nord gegen den SC Eltersdorf verloren. Auf der heimischen Rudi-Ziegler-Anlage in Wildensorg musste sich die Mannschaft von Trainer Rolf Vitzthum mit 0:2 geschlagen geben und bleibt als Tabellen-14. auf einem Relegationsrang.

Bayernliga Nord

DJK Don Bosco Bamberg - SC Eltersdorf 0.2

Mit dem Favoriten auf die Meisterschaft dem SC Elterdorf hatte die DJK Don Bosco eine dicke Nuss zu knacken. Eltersdorf begann stark und setzte die DJK gleich unter Druck. Dies wurde sofort belohnt mit der schnellen Führung durch den ehemaligen DJK-Spieler Calvin Sengül, der ein gutes Zuspiel von Sebastian Schäferlein eiskalt mit einen platzierten Schuss verwertete (5. Minute). Im weiteren Verlauf diktierten die Eltersdorfer das Spiel und hatten sehr viel Ballbesitz. Immer wieder setzten sie die DJK unter Druck und ließen deren Spiel nicht zur Entfaltung kommen. In der 26. Minute klatschte ein Freistoß von Sebastian Schäferlein an die Latte des DJK-Tores. Die Bamberger kamen erst langsam ins Spiel mit der ersten Möglichkeit in der 36. Minute durch Simon Allgaier, der einen Volleyschuss aus 20 Metern nur knapp am Tor vorbei setzte.

Nach einen schönen Angriff der Gäste über rechts scheiterte Maximilian Göbhardt am Pfosten (44.). Direkt im Gegenzug hatte Don Bosco die Riesenchance zum Ausgleich, als plötzlich nach einem tollen Pass durch die Schnittstelle Dominik Sperlein sich durchsetzte, doch mit seinem Schuss am stark reagierenden Torwart Tugay Akbakla scheiterte.

Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer eine andere DJK-Mannschaft mit mehr Zug zum Tor und mutigen Angriffen. Gleich zwei gute Aktionen in der 49. Minute hatte die DJK durch Neuzugang Lukas Köhn, der den Ball nicht voll traf, und durch Marco Haaf, dessen Schuss knapp am Tor vorbei strich. Die DJKler waren am Ausgleich nahe dran und erspielten sich weitere Chancen, so auch in der 56. Minute, als Youngster Timo Gittel sich über links außen schön durchsetzte und auf den freistehenden Sperlein spielte, der mit einem strammen Schuss aus acht Metern am stark haltenden Torwart Tugay Akbakla scheiterte. Don Bosco nutzte seine sich bietenden Chancen nicht.

Nach einer Ecke von Julian Baumgärtner köpfte Christopher Kettler aus sechs Metern genau in die Mitte, wo der Torwart der Gäste stand (73.). Der Heimmannschaft lief die Zeit davon, denn jetzt warf die DJK alles nach vorne und wollte noch was Zählbares behalten. Jedoch ließen die cleveren Eltersdorfer nichts mehr anbrennen und setzten noch das 2:0 drauf. Ein Konter brachte die Entscheidung zugunsten der Gäste, als der eingewechselte Daniel Krapfenbauer schön angespielt wurde und aus kurzer Distanz mit einen platzierten Schuss ins lange Eck traf (90.+3). Die DJK belohnte sich wieder einmal nicht für ihre besonders in Hälfte zwei gute Leistung.

DJK-Trainer Rolf Vitzhum war mit der Leistung seiner Mannschaft voll zufrieden, jedoch nicht mit der Chancenverwertung. Don Bosco muss seine Punkte für den Klassenverbleib gegen die direkten Konkurrenten holen, was mit dieser Leistung möglich ist.mk DJK Don Bosco Bamberg - SC Eltersdorf 0:2

DJK Don Bosco Bamberg: Glos - Gittel 76. Fiebig), Strobler, Kettler, Pfänder (68. Baumgärtner, 76. Eckstein), Allgaier, Sperlein, Haaf (76. Jessen), Wunder, Köhn (52. Trawally), Hümmer / SC Eltersdorf: Akbakla - Bär, Göbhardt, Sengül (93. Gonnert), Said (93. Ayvaz), Stark (63. Krapfenbauer), Egerer, Schäferlein, Fuchs (77. Sawicki), Dotterweich, Wartenfelser (63. Drießlein) / SR: Hamper (Kulmbach) / Zuschauer: 190 / Tore: 0:1 Sengül (5.), 0:2 Krapfenbauer (93.) / Gelbe Karten: Pfänder, Trawally / Stark, Schäferlein, Fuchs, Sengül, Göbhardt