Am letzten Spieltag der Bundesligasaison 2015/16 präsentierten sich die Kegler des SKC Victoria Bamberg nochmals in Spiellaune und fertigten Nibelungen Lorsch mit 7:1 Mannschaftspunkten (MP) und 3792:3593 Kegel ab. Mit diesem Sieg sicherten sich die Bamberger die deutsche Vizemeisterschaft hinter Meister Zerbst, der überraschend in Kipfenberg verlor (3:5). Damit sind beide Teams punktgleich mit 36:6 Punkten, wobei die erzielten MP den Ausschlag für die Sachsen-Anhaltiner gaben. Bester Bamberger in einer sehr gut agierenden Mannschaft war Florian Fritzmann mit 643 Kegel.
Mit Florian Fritzmann, Manuel Weiß und Kapitän Uwe Wagner wollte Trainer Bela Csanyi vom Start weg für siegbringende Verhältnisse sorgen. Lorsch vertraute auf Frank Gutschalk, Holger Walter und Thorsten Gutschalk.