Mit je einem halben Dutzend Toren haben es der SV Memmelsdorf II (3.) und die SpVgg Ebing (7.) am Freitagabend in der Fußball-Bezirksliga Oberfranken West krachen lassen. Das Team aus der Schmittenau siegte beim Aufsteiger TSV Ludwigsstadt (18.) mit 6:2 nach einem 0:2-Rückstand und die Mannschaft von Trainer Klaus Gunreben gewann beim FC Kronach (13.) mit 6:3. Knapp mit 2:3 unterlag der SV Dörfleins (11.) dem TBVfL Neustadt-Wildenheid (10.). Leer ging auch der FC Oberhaid (16.) mit 2:3 beim FC Lichtenfels (12.) aus. 2:2 spielte der TSV Ebensfeld (6.) beim Spitzenreiter FC Redwitz.
SV Dörfleins - TBVfL Neustadt-Wildenh. 2:3
Wegen einer guten ersten Hälfte war der Sieg der Gäste nicht unverdient. Die Dörfleinser Elf, die personell auf dem Zahnfleisch geht, ließ die Gäste gewähren und zeigte kaum Gegenwehr. Bereits in der 12. Min.gingen die Neustadter durch einen Sonntagsschuss von F.