Zu Begin des Nachbarduells war kein Unterschied zwischen Tabellenführer und Schlusslicht
erkennbar. Der FC Oberhaid stand recht gut in der Defensive und erarbeitete sich gleich eine Chance, wobei Eck der Ball über den Spann rutschte. In der 8. Min. hatte der SV Pettstadt seine erste Chance , die Torjäger Mario Meth auch gleich eiskalt nutzte. Bedient hatte ihn Friedrich mit einem weiten Pass von links über die Köpfe der Oberhaider Abwehr hinweg.
Die Hausherren zeigten sich unbeeindruckt vom frühen Rückstand. So hatte Abwehrchef Stark nach einem Kutzelmann-Eckball die große Möglichkeit unbehindert einzuköpfen, jedoch ging der Ball übers Tor. Der SVP kam nun etwas besser ins Spiel, hatte aber keine zwingenden Torchancen. Mitte der ersten Halbzeit hatten die Oberhaider wieder eine Ausgleichschance. Seidelmann kam über die rechte Seite und flankte in den Rücken der SVP-Abwehr auf Blechinger, der mit seinem Torschuss aber Pech hatte, da ihn ein Gästespieler auf der Torlinie abblockte. Bis zur Pause war es durchaus eine ausgeglichene Partie.
Mit Beginn des zweiten Spielabschnitts begann die spielerische und optische Überlegenheit des Spitzenreiters. Mit gut aufgezogenem Kurzpassspiel stellte er die FCO-Defensive vor immer größere Probleme. So konnte in der 57. Min. abermals Meth nach einstudierter Eckballvariante ein Zuspiel von Spielführer Kutzelmann zum vorentscheidenden 0:2 markieren. Nun wurde der Druck auf die Oberhaider Hintermannschaft immer stärker. Sie konnte sich fast nicht mehr aus der Umklammerung der Gäste befreien.
In der letzten Viertelstunde fuhren Meth (78.) und der eingewechselte Rupp (86.) einen ungefährdeten und verdienten 4:0-Sieg ein. Der FC Oberhaid muss sich an der Leistung in den ersten 45 Minuten orientieren, dann ist schon noch das eine oder andere Erfolgserlebnis für den Aufsteiger möglich.

FC Oberhaid - SV Pettstadt 0:4
FC Oberhaid: M. Schmitt - Weyrauther, Stark, K. Schmitt, Mi. Fischer (63. Ma. Fischer), Blechinger, Reuß (78. Jameson), Seidelmann, Wagner (63. Simon ), Kutzelmann, Eck / SV Pettstadt: Ochs - Friedrich, Kutzelmann, Lorber, Dütsch (67. Baier), Schwinn (46. Rupp), Schnitzer, Kommer, Pülz (8. Rausch), Jentsch, Meth / SR: Cetin (Nürnberg) / Zuschauer: 300 / Tore: 0:1 Meth (8.), 0:2 Meth (57.), 0:3 Meth (78.), 0:4 Rausch (86.)
TSV Neustadt - FC Strullendorf 5:2
TSV Neustadt: S. Kraft - Strobel, Kugler, Zagorcic, Köhler, König, Rudin, Scheuenstuhl (84. Feßmann), M. Stark, Sühner (70. Carelli), Hummel (76. Gardo) / FC Strullendorf: Horcher - Schmitt, Rebhan, Niermann, Finnemann, Ludwig, Stumpf, Ogunjimi, Thomann, Sc hütz (82. Tomak), Probst / SR: Mix (Abtswind) / Zuschauer: 150 / Tore: 1:0 Scheuenstuhl (18.), 2:0, 3:0 Stark (20., 36.), 4:0 Sühner (38.), 5:0 Hummel (70.), 5:1 Probst (71.), 5:2 Ludwig (75.) / Gelbe Karten: Köhler / Probst, Thomann