Auch am letzten Spieltag der Bundesligasaison 2016/17 ließ sich der deutsche Meister nicht überraschen, er blieb unbesiegt. In Waldkirch gelang den Keglerinnen des SKC Victoria Bamberg mit 3633 Kegeln ein überragender neuer Bahnrekord. Der Absteiger wehrte sich mit 3406 nach Kräften, konnte aber die 3:5-Niederlage nicht verhindern. Insgesamt fielen sechs Sechshunderter, wobei die neue Rekordinhaberin Linda Lang mit 644 Kegel den Vogel abschoss. Corinna Kastner hatte zuvor die Marke auf 640 geschraubt, die ihr aber Lang mit der letzten Kugel noch entriss. Überzeugend kegelten auch Sina Beißer mit 635, Ines Maricic (623) und Alina Dollheimer mit exakt 600 Kegeln. Für den Gastgeber traf Scheer ebenfalls starke 633 Kegel.
Im Spiel über sechs Bahnen gingen Kastner, Beißer und Dollheimer an den Start. Mitreißend war das Duell zwischen Kastner und Scheer (633), in dem die Bambergerin trotz ihres zwischenzeitlichen Bahnrekords (640) und einer tollen Serie (168, 167, 145, 160 - 230 abgeräumt) mit 1:3 Satzpunkten (SP) das Nachsehen hatte. Der Gastgeber führte überraschend mit 1:0 nach Mannschaftspunkten (MP). Beißer dagegen hatte ihre Gegnerin Sieger immer im Griff, die entnervt Friedrich Platz machte. Beißer erreichte 4:0 SP, spielte dabei 147, 167, 165, 156 (230 abgeräumt) und kam auf das Klasseresultat von 635 Holz, womit sie zum 1:1 nach MP ausglich, während das Waldkircher Duo mit 498 regelrecht unterging. Dollheimer hatte unterschiedlich gespielt, doch nach 145, 158,130 kämpfte sie sich mit 167 zum Abschluss noch auf 600 Zähler. Sie bezwang Kempf (515) mit 3:1, womit Bamberg mit 2:1 MP in Führung ging und 229 Zähler Vorsprung hatte.
Ioana Antal, die erstmals in dieser Saison zum Einsatz kam, nachdem sie Mutter geworden war, hatte gegen Katja Francz einen schweren Stand. Nach vier Sätzen stand es 2:2, doch Francz hatte mit 559:555 vier Kegel mehr und buchte so den MP - der Ausgleich zum 2:2 bei den MP für den DKC Waldkirch. Inzwischen lieferten sich Maricic und Lang einen grandiosen Kampf, in dem Lang mit 160, 166, 155 und 163 (240 geräumt) eine konstante Serie gelang und mit dem neuen Bahnrekord (644) krönte. Maricic war mit 157, 164, 141, und 161 immer knapp dran, doch nach dem dritten Satz war der MP weg und der Absteiger Waldkirch führte mit 3:2 MP.
Josipa Geljic-Vilusic lag gegen Doser auch schon mit 0:2 Sätzen zurück. Die Fans peitschen ihr Team unaufhörlich nach vorne, Geljic-Vilusic ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken, verkürzte mit 151 auf 1:2 und war fortan nicht mehr zu halten. Doser baute ab und die Victorianerin nutzte das aus. Nach 112 in die Vollen hatte sie ihre Widersacherin bereits um 22 Kegel abgehängt und brachte ihre Führung sicher nach Hause. Das 2:2 nach Sätzen war geschafft und dazu hatte sie mit 580:557 den dritten MP für ihr Team erkämpft. Damit fand ein spannender Wettkampf ein glückliches Ende für den Meister aus Bamberg, der sich auch im letzten Saisonspiel durchsetzte und mit 5:3 MP gewann.
DKC Waldkirch -
SKC Victoria Bamberg 3:5
(12:12 Satzpunkte, 3409:3633 Holz)
Scheer - Kastner 3:1 (633:640)
Sieger/Friedrich - Beißer 0:4 (498:635)
Kempf - Dollheimer 1:3 (515:600)
Lang - Maricic 4:0 (644:623)
Francz - Antal 2:2 (559:555)
Doser - Geljic-Vilusic 2:2 (557:580)